managerSeminare 122 vom 18.04.2008

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Gescheiter scheitern: Umgang mit Misserfolgen
  • Fritz B. Simon im Interview: 'Wir brauchen mehr Zeit für nichts'
  • Verhandlungsführung: Vorsprung durch Vorbereitung
  • Mentoring: Weiterbildung für Weise
  • Soziale Netzwerke im Unternehmen: Die Kaffeeküche im Web
  • Heiner Brand im Interview: Parallelen zwischen Sport und Business
  • Reinhold Messner über das Scheitern: 'Der Mensch lernt nur durch Versuch und Irrtum'
  • Weiterbildungsförderung: Volle Töpfe für schlaue Köpfe
  • Neue Serie: Tools für Training und Beratung: Scamper - ein Mind-Map für Verbesserungsideen

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Gescheiter scheitern

Umgang mit Misserfolgen

Gekündigt, Insolvenz angemeldet, Praktikum statt fester Anstellung ... In der heutigen Arbeitswelt gehören Niederlagen zum Alltag. Dennoch haftet dem Scheitern ausschließlich Negatives an. Höchste Zeit, umzudenken: managerSeminare zeigt, wie Sie Misserfolge neu bewerten lernen und Scheitern als Chance begreifen.
Fritz B. Simon im Interview

'Wir brauchen mehr Zeit für nichts'

Wir sprechen gerne mal von „tödlicher Langeweile“, wenn uns während eines drögen Meetings oder einer öden Routinearbeit die Decke auf den Kopf fällt. Und etwas, das mit dem Adjektiv „tödlich“ versehen wird, kann ja sicher nichts Gutes bedeuten? Doch, behauptet Managementexperte Fritz B. Simon – und singt ein Loblied auf die Langeweile. Im Interview erläutert er, warum das laue Gefühl ein Motor für Kreativität und Produktivität sein kann.
Verhandlungsführung

Vorsprung durch Vorbereitung

Kennen Sie das? Nach einer wichtigen Verhandlung möchten Sie die Uhr am liebsten zurückdrehen – jetzt, da Sie die Taktik Ihres Gegenübers kennen, sich bewusst sind, welche Fehler Sie gemacht haben, und vom Ergebnis enttäuscht sind. Es braucht allerdings keine Zauberei, um schon vor einer Verhandlung zu wissen, was auf einen zukommt. Beispiele berühmter Verhandlungen aus Politik und Wirtschaft zeigen: Worauf es ankommt, ist die perfekte Vorbereitung.
Mentoring

Weiterbildung für Weise

Gerade sehr erfahrene Führungskräfte zeigen sich oft weiterbildungsunwillig. Sich ins Seminar zu setzen, kommt für viele nicht in Frage. Einer Weiterbildungsmethode steht das Gros von ihnen jedoch aufgeschlossen gegenüber: dem Mentoring. Im Tandem aus Alt und Jung lernt nämlich nicht nur die Nachwuchskraft, sondern auch der Mentor.
Soziale Netzwerke im Unternehmen

Die Kaffeeküche im Web

Bei jungen Menschen sind Internetsites, auf denen man sich präsentieren und mit Gott und aller Welt austauschen kann, der Hit. Deshalb scheint es Unternehmen, die attraktive Arbeitgeber sein wollen, geboten, mit Plauderplattformen à la Facebook und MySpace Firmenkommunikation und Wissensaustausch aufzupeppen. Indes: Bislang gibt es nur Belege dafür, dass das virtuelle Geplauder ökonomisch eher schadet als nutzt. Denn es kostet Arbeitszeit und Geld.
Heiner Brand im Interview

Parallelen zwischen Sport und Business

Erneut hatte sich die Bildungsmesse didacta Unterstützung von Prominenten geholt, um für das Thema Lebenslanges Lernen zu begeistern. Einer von diesen war Handballtrainer Heiner Brand. Brand ist längst nicht mehr nur als Nationaltrainer bekannt, er spricht auch über Business. managerSeminare traf ihn in Stuttgart und hörte nach, was Führungskräfte und Trainer vom Sport lernen können.
Reinhold Messner über das Scheitern

'Der Mensch lernt nur durch Versuch und Irrtum'

Mount-Everest-Bezwinger Reinhold Messner ist ein Erfolgsmensch – meint man. In Wirklichkeit schätzt der prominente Bergsteiger seine gescheiterten Expeditionen mehr als seine Gipfelstürme. managerSeminare hat er verraten, warum.
Weiterbildungsförderung

Volle Töpfe für schlaue Köpfe

Lebenslang lernen sollen die deutschen Arbeitnehmer – das fordert der Staat. Doch an den Kosten beteiligt sich der Gesetzgeber bislang noch nicht. Finanzielle Hilfe für Qualifizierungswillige bietet hingegen die Europäische Union mit einer Reihe von Förderprogrammen an. Das Beste: Die Chancen für Antragsteller stehen gut, in den Genuss der Gelder zu kommen.
Neue Serie: Tools für Training und Beratung

Scamper - ein Mind-Map für Verbesserungsideen

Unsere neue Serie stellt praxistaugliche Tools für Training und Beratung vor. Den Start macht „Scamper“: Mithilfe des Instruments können Verbesserungsideen schnell gesammelt und visualisiert werden. Sieben prägnante Leitfragen steuern den Brainstormingprozess und lenken die Aufmerksamkeit der Teilnehmer gezielt auf unterschiedliche Lösungsansätze.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben