11296 Beiträge gefunden
Artikel Zukunftsfähigkeit sichern © iStock/mgstudyo
Zukunftsfähigkeit sichern

Die gefahrenkompetente Organisation

Ukrainekrieg und Pandemie zeigen, wie unsicher unsere Welt und wie ungewiss das Morgen ist. Dennoch müssen sich Organisationen, um ihre Marktfähigkeit zu erhalten, auf die unberechenbare Zukunft einstellen. Zwei gegenläufige Wege haben sie hierfür zur Wahl – und beide sind gefährlich. Gefahrenkompetente Organisationen wissen die Risiken und Gefahren ihrer Zukunftsentscheidungen jedoch zu regulieren. zum Artikel
Artikel Musterbruch © managerSeminare Verlags GmbH
Teams sind in. Doch so sehr sie angesagt sind, so sehr haben sie ihre Grenzen. Oftmals sind sie einem Expertengremium oder einer arbeitsteilig organisierten Gruppe sogar unterlegen. Statt über Teamzusammensetzungen nachzudenken, sollten sich Unternehmen daher genau überlegen, wann Teams überhaupt nötig sind, sind Dirk Osmetz und Stefan Kaduk überzeugt. zum Artikel
Artikel Gruppendynamik im Wandel © Timmitom / photocase.de
Gruppendynamik im Wandel

Die Kraft der Pioniere nutzen

Im Changemanagement existieren viele falsche Vorstellungen. Zum Beispiel die, dass es sinnvoll ist, Veränderungen gleich der ganzen Belegschaft aufzudrücken. Oder die, dass Menschen im Fall von Veränderungen stets durch ein „Tal der Tränen“ gehen müssen. Orientiert man sich dagegen an Erkenntnissen der Sozialforschung und akzeptiert, dass Menschen ein persönliches Tempo in Sachen Veränderung haben, dann bekommt Change eine neue Leichtigkeit. zum Artikel
Artikel Behavioural Empowerment © Jacci Ullmann
Behavioural Empowerment

Hebel für mehr Handlungskraft

Von Empowerment ist zwar schon lange die Rede, aber noch immer kommt zu wenig davon bei den zu Ermutigenden an. Dabei profitieren Unternehmen, wenn sich Mitarbeitende berechtigt fühlen, eigenständig zu denken und zu handeln, auch gewagte Ideen einzubringen und Verantwortung zu übernehmen. Aber wo sollten Organisationen am besten ansetzen, damit die Power wirklich ankommt? zum Artikel
Artikel Unconscious Bias in Unternehmen © iStock/Henrik5000
Unconscious Bias in Unternehmen

Schädliche Schubladen

Unternehmen können es sich immer weniger leisten, dass aufgrund unbewusster Vorurteile Talente durchs Rekrutierungssieb fallen und wertvolle Fähigkeiten von Mitarbeitenden systematisch übersehen werden. Mit gezielten Trainings versuchen sie, dem schädlichen Schubladendenken entgegenzuwirken. Die zeigen oft jedoch wenig Wirkung – oder erweisen sich sogar als kontraproduktiv. zum Artikel
Artikel Sieben Mythen über Furcht © suze / photocase.de
Sieben Mythen über Furcht

Angst als Kompetenz

Sie gilt als Haupthindernis in Veränderungsprozessen und als Zeichen von Schwäche – in der Unternehmenswelt hat Angst einen schlechten Ruf. Dabei kann das Gefühl gerade in Organisationen extrem wertvoll werden. Dass dies kaum bekannt ist, liegt nach Meinung der Organisationsentwicklerin Tanja Gerold vor allem an populären Mythen über Angst, die den Blick auf ihre produktive Seite versperren. zum Artikel
Artikel Interview über New Learning © Messe Karlsruhe / Behrendt und Rausch
Interview über New Learning

Empowerment fürs Lernen

Was haben wir in der Pandemie-Zeit übers Lernen gelernt? Wie hat sich das Corporate Learning verändert, und wie muss es sich weiterentwickeln, damit es das Label New Learning wirklich verdient? Antworten von der Lernforscherin Anja Schmitz, mit der wir auf der Learntec, Europas größter Messe für digitale Bildung, Anfang Juni gesprochen haben. zum Artikel
Artikel Digitalkompetenzen © iStock/PeopleImages
Digitalkompetenzen

Die vergessenen Hard Skills

In den vergangenen zwei Jahren hat die digitale Transformation einen enormen Aufschwung erfahren. Der Ausbau der dazu nötigen Kompetenzen hinkt dem Bedarf jedoch weit hinterher. Vor allem die digitalen und technologischen Hard Skills werden in vielen Unternehmen nicht rechtzeitig weiterentwickelt – auch weil unklar ist, welche überhaupt gebraucht werden. Höchste Zeit für einen strategischeren Zugang. zum Artikel
Artikel Ingo Hamm in Speakers Corner © Susann Schröter
Ingo Hamm in Speakers Corner

„Der Focus Friday verbessert nichts“

​Endlich mal in Ruhe arbeiten, ohne ständig in Meetings sitzen zu müssen. Endlich mal wegschaffen, was die Woche über so alles liegen geblieben ist. Mit diesen Verheißungen lockt ein neuer Trend in der Arbeitswelt: der Focus Friday. Aber ist solch ein Tag wirklich ein Segen oder doch nur ein Symptom tieferliegender Probleme? Wirtschaftspsychologe Ingo Hamm fürchtet Letzteres.​ zum Artikel
Artikel Führung meets Coaching © managerSeminare Verlags GmbH
Führung meets Coaching

Die neugierige Wiederholung

Martin Wehrle erläutert, wie sich Aussagen von anderen Personen auf den Grund gehen lässt, ohne das Gespräch (unbewusst) in eine Richtung zu lenken, die eventuell am Kern der Sache vorbeiläuft. zum Artikel
Artikel Schlauer lernen © managerSeminare Verlags GmbH
Henning Beck erklärt, wann Arbeiten im virtuellen Raum Nachteile hat. zum Artikel
Artikel Testgelesen © managerSeminare Verlags GmbH
Verhandlungen sind für viele ein fester Bestandteil des Berufsalltags. Doch was ist bei der Verhandlung von Verträgen zu beachten? Welche Rolle spielen Empathie und Strategie im Verhandlungsprozess? Und wie lässt sich in der Praxis das Beste aus einer Verhandlung herausholen? Vier neue Bücher liefern Antworten. zum Artikel
Artikel Niels Van Quaquebeke in Characters © Dennis Williamson
​Niels Van Quaquebeke ist Professor of Leadership and Organizational Behavior an der Kühne Logistics University, Distinguished Research Professor an der University of Exeter Business School sowie Senior Associate Editor der wissenschaftlichen Publikation „The Leadership Quarterly“. Im Interview erklärt er, welche berufliche Herausforderung ihn reizen würde, was er niemals verpasst und was er auch mal werden wollte.​ zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Für ein gelingendes Zukunftsmanagement braucht es Haltungen und Sichtweisen, die neben dem aktiven Angehen der Zukunft (Risikostrategie) auch ein eher passives, aber beobachtendes Abwarten (Gefahrenstrategie) zulassen. Eine Organisation bringt beide Strategien in eine gute Koexistenz, indem sie auf drei Ebenen bestimmte Maßnahmen verfolgt. zum Artikel
Artikel Tutorial © Anna Egger/www.trainerkoffer.de
Vielen Menschen ist die Lust auf Veränderung nicht in die Wiege gelegt worden, sie sind eher risikoavers und greifen Neues erst dann zögerlich auf, wenn andere schon mutig vorangegangen sind. Das ist normal und nichts, was man bekämpfen müsste. Es gibt aber trotzdem einige hilfreiche Wege, um auch ausgemachte Bedenkenträger schneller für ein Change-Vorhaben zu gewinnen. zum Artikel
Artikel Tutorial © Jacci Ullmann
Empowerment ist nicht nur eine Frage von formalen Entscheidungsstrukturen. Vielmehr kommt es auf die Arbeits- und Führungskultur an, ob sich die zu ermutigenden Mitarbeitenden auch tatsächlich engagieren und einbringen. Die Bedingungen dafür können alle verbessern. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Unconscious Bias (deutsch: unbewusste Vorurteile) behindern kluges Recruiting, sorgen für systematische Benachteiligung bestimmter Personengruppen und schüren Unzufriedenheit und Konflikte im Unternehmen. Da sie Teil der menschlichen Identität sind, lassen sie sich nicht abstellen. Unternehmen können ihnen aber gezielt entgegenwirken. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Angst hat man nicht – und wenn, sollte man sie schleunigst loswerden, so der übliche Tenor in der Arbeitswelt. Dabei schlummert im Gefühl der Angst auch eine große produktive Kraft. Wie sich diese nutzen lässt. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Damit in Unternehmen die nötigen digitalen und technologischen Kenntnisse vorhanden sind, braucht es eine vorausschauende und zugleich flexible Qualifikationsstrategie. Für deren Entwicklung und Einführung haben sich einige Erfolgsfaktoren bewährt. zum Artikel
Artikel Präsenzarbeit anders denken © iStock/DmitriiSimakov
Präsenzarbeit anders denken

Das neue Nicht-Normal

Nach dem Ende der Homeoffice-Pflicht stellt sich die Frage, wie Arbeit künftig strukturiert werden soll. Ein Zurück zum Alten Normal käme dabei einer verpassten Chance gleich. Denn statt wieder pauschal auf Präsenz zu setzen, können Teams und Führungskräfte das analoge Zusammensein ganz neu definieren – und für das einsetzen, was im hybriden Mix den meisten Mehrwert bietet. zum Artikel
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben