Testgelesen
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Teamarbeit

Teamarbeit ist in der Unternehmenswelt von zentraler Bedeutung: Sie schafft eine Atmosphäre, in der Beschäftigte ihre Stärken entfalten können, was zu mehr Engagement, Zufriedenheit und letztlich zum Erfolg des Unternehmens führt. Doch was macht gute Teamarbeit aus? Wie können Führungskräfte (in bewegten Zeiten) starke Teams aufbauen und Teamarbeit fördern? Und welche Faktoren spielen dabei eine Rolle? Drei neue Bücher liefern Antworten.

Werner Bünnagel, Beata Teresa Tarnowska: Innovative Teamarbeit.

Testgelesen von Beate Herrmann

In einer Zeit rasanten Wandels befindet sich die Arbeitswelt in einem dynamischen Umbruch, der auch Teams betrifft. In ihrem Buch „Innovative Teamarbeit“ geben Werner Bünnagel und Beata Teresa Tarnowska Führungskräften, Trainerinnen und Personalverantwortlichen flexibel einsetzbare Bausteine an die Hand, um sich auf diese Veränderungen einzustellen, neue Strukturen zu schaffen und die Teamarbeit in Unternehmen und Organisationen zu optimieren. Das Buch besteht aus elf Kapiteln, die in zwei Teile gegliedert sind. Im ersten Teil geht es vor allem um die theoretischen Grundlagen: Hier erläutern die Autoren unter anderem, welche unterschiedlichen Teamformen und -typen es gibt und welchen Einfluss hybride Arbeitsmodelle oder der Fachkräftemangel auf Teams haben können. Im zweiten Teil geht es um die praktische Umsetzung: Hier werden Schritt für Schritt Anleitungen gegeben, wie gute Teamarbeit, Teambildung und Teamentwicklung in Unternehmen funktionieren kann und welche Faktoren dabei eine zentrale Rolle spielen (z.B. Kommunikation, Respekt, Verantwortung, Disziplin). Auch mögliche Probleme und Lösungsansätze werden aufgezeigt. „Innovative Teamarbeit“ ist insgesamt ein gutes Nachschlagewerk für den Teamalltag. Die Autoren haben mit ihrem Werk ein Thema aufgegriffen, das für die heutige Arbeitswelt, insbesondere im Kontext von New Work, von großer Relevanz ist. Während Teamarbeit, Teambildung und Teamentwicklung in der Sportwissenschaft und -psychologie seit Langem intensiv behandelt und erforscht werden, wurden sie in der Arbeitswelt bisher weitgehend vernachlässigt. Mit ihrem Buch tragen die Autoren dazu bei, dieses Defizit zu beheben und das Bewusstsein für die Bedeutung dieser Themen in der Arbeitswelt zu stärken.

Informationsdichte Die Informationsdichte ist enorm hoch, und die Leserschaft wird sehr gut informiert. Das Buch ist nicht als leichte Lektüre zu verstehen – das Lesen ist anspruchsvoll und erfordert ein hohes Maß an Konzentration. Der Teamprozess steht im Buch stets im Vordergrund und wird mit kybernetischen und systemtheoretischen Gedanken verknüpft. Die Leserinnen und Leser sollten daher mit diesen Inhalten vertraut sein, da sie nur kurz angerissen werden.

Punkte: 4 von 4
Visuelle Gestaltung Das Buch hat ein handliches Format, und der orangefarbene Einband hebt sich deutlich von anderen Büchern ab. Schriftgröße und -art sind für ein Fachbuch angemessen. Sehr viele Abbildungen, Tabellen und Grafiken unterstützen das Geschriebene, sodass die Konzentration beim Lesen hoch bleibt. Der immer wiederkehrende, grau unterlegte Abschnitt „Kurz und gut“ bringt das Wichtigste auf den Punkt.

Punkte: 4 von 4
Gliederung Die Leserinnen und Leser werden gut durch das Buch geführt und erhalten nach einem Vorwort eine nachvollziehbare Gliederung: elf Kapitel in zwei Teilen. Ein Querlesen ist nicht möglich, da die einzelnen Abschnitte und Kapitel aufeinander aufbauen und durch in Klammern gesetzte Verweise immer wieder auf zuvor Geschriebenes Bezug nehmen.

Punkte: 4 von 4
Verständlichkeit Die Sprache ist klar und verständlich. Wissenschaftliche Sachverhalte werden anschaulich erklärt und belegt. Die vielen Abbildungen unterstützen hier in guter Weise, sodass die Konzentration beim Lesen hoch gehalten wird und die Leserinnen und Leser das Fachbuch nicht überfordert zur Seite legen. Fachbegriffe werden im Text erklärt und durch den Abschnitt „Kurz und gut“ verständlich gemacht.

Punkte: 3 von 4
Eignung Das Buch ist sehr empfehlenswert für Führungskräfte, die am Anfang ihrer Karriere stehen. Es versteht sich als Praxisbuch, Leitfaden und Nachschlagewerk und ist daher auch für Trainerinnen und Trainer, Coachs und Personalverantwortliche sehr gut geeignet.
Relevanz Das Buch trifft den Puls der Zeit und verknüpft brisante Themen wie den Fachkräftemangel mit Teamprozessen. Es zeigt neue Lösungswege auf, wie Arbeit und Fachkräftemangel durch Mitarbeiterbindung neu gedacht werden können. Es ist ein Muss für Menschen, die andere führen und sollte als Standardliteratur in jede Managementausbildung aufgenommen werden.

Punkte: 4 von 4

Jan Metzger: Exzellente Teams.

Testgelesen von Manfred Prager

Als mir das Buch „Exzellente Teams“ von Jan Metzger zur Rezension angeboten wurde, war ich gespannt, was dieses Buch aus der Vielzahl der „Teamratgeber“ herausheben könnte. Was gibt es Neues zu berichten, was ist das Besondere? Der Autor führt in drei wesentlichen Kapiteln durch das Buch. Das erste Kapitel versteht sich als Einführung und schafft das Grundverständnis, um die folgenden Kapitel verstehen zu können. Fragen wie „Wie verhalten sich Menschen in Organisationen?“ oder „Warum hat psychologische Sicherheit einen entscheidenden Einfluss auf die Arbeit in Teams?“ werden hier erläutert. Im zweiten Kapitel geht es um die „8 Magic Skills“ (Bindung, Rollen, Verantwortung, Verhandeln im Team, Dialog, Vereinbarungen, Konflikte und Vertrauen). Hier wird erklärt, warum sie wichtig sind, wie sie funktionieren und wie man mit ihnen arbeiten kann. Im dritten und letzten Kapitel des Buches geht es um das „Meistern“ exzellenter Teamarbeit. Hier beschreibt der Autor in einfachen und klaren Worten, was es für exzellente Teams in Unternehmen braucht: gemeinsame Bilder und Geschichten, gemeinsames Lernen, die Fähigkeit, Unsicherheiten konstruktiv auszuhalten. Metzger gelingt es, die Informationen in allen Kapiteln mit aktuellen Erkenntnissen aus der Psychologie, Hirn- und Sozialforschung zu verknüpfen und lässt die Leserinnen und Leser nicht mit den Fakten allein, sondern gibt konkrete Hilfestellungen und Beispiele für die praktische Umsetzung. Auch wenn der Buchmarkt voll von Fachbüchern dieser Art ist, so ist dieses Werk dennoch wichtig und bringt viele neue Aspekte ein. Der Praxisbezug macht es aus!

Informationsdichte Das Buch ist mit einer Fülle an theoretischen Informationen und Hinweisen aus der Praxis versehen und gibt einen guten Überblick über eine (exzellente) Teamarbeit in Unternehmen und Organisationen. Viele Beispiele und Hilfestellungen erleichtern den Transfer in die eigene Umsetzung. Ein gutes Stichwortverzeichnis und ausgewählte Literatur runden das Ganze ab.

Punkte: 4 von 4
Visuelle Gestaltung Das Buch ist einfarbig gehalten. Abbildungen und/oder Tabellen sind nicht vorhanden. Es handelt sich um ein reines „Erzählwerk“, das sich gut und flüssig lesen lässt. Dennoch hätte die Integration von Grafiken, insbesondere zur Veranschaulichung von Studien oder Modellen, das Werk bereichern können.

Punkte: 3 von 4
Gliederung Das Buch umfasst rund 300 Seiten und ist in drei Kapitel gegliedert. Der Aufbau als solcher ist klar strukturiert und die drei Kapitel folgen einer nachvollziehbaren Logik. Auch gut: Nach wichtigen Aspekten gibt es immer wieder kurze Zusammenfassungen als eine Art „Reminder“ und Lernanker.

Punkte: 4 von 4
Verständlichkeit Was die Verständlichkeit der Sprache angeht, konnte ich dem Autor gut folgen. Er ist sparsam mit Fremdwörtern und wenn, dann werden sie gut erklärt. Das gilt auch für psychologische und sozialwissenschaftliche Zusammenhänge. Ich nehme Jan Metzger sein ernsthaftes Anliegen einer „guten Führung“ voll ab. Als ehemalige Führungskraft bei Radio Bremen und ausgebildeter Coach verbindet er Führungserfahrung und psychologisches Wissen anschaulich und verständlich. Das macht Spaß beim Lesen.

Punkte: 4 von 4
Eignung Das Buch richtet sich sowohl an Führungskräfte als auch an Personalentwicklerinnen und Personalentwickler, die in bewegten Zeiten eine neue Art der Teamführung etablieren wollen. Auch Trainerinnen, Beraterinnen und Coachs können Erkenntnisse für sich und ihre Arbeit gewinnen.
Relevanz Für mich ist dieses Buch kein weiteres Standardwerk zum Thema Teamführung. Es konzentriert sich sehr stark auf das Verhalten von Individuen in Teams, Gruppen und Organisationen. Ein Wissen, das vielerorts verloren gegangen zu sein scheint. Besonders in Zeiten von „Remote“. Und das macht dieses Buch zu einer wertvollen Ergänzung im Bücherregal. Ich selbst habe das Buch mit Freude gelesen.

Punkte: 4 von 4

Franziska Schleuter, Patrick Schuder, Jan Schönfeld, Thomas Tillmann: Team Toppings.

Testgelesen von Maite Ulazia

Das Fachbuch „Team Toppings“ erscheint in einer Zeit des Wandels. Es greift das Thema Lernen auf, das in der Arbeitswelt immer wichtiger wird. Dabei geht es vor allem um das gemeinsame Lernen im Team. Das Buch lehnt sich an agile Kontexte an und gibt Einblicke in verschiedene Lernchancen. Zu Beginn werden die Leserinnen und Leser auf eine Reise in die neue Arbeitswelt mitgenommen. Dabei werden die Vorteile der Teamarbeit in der heutigen Zeit sowie das Lernen außerhalb klassischer Formate beschrieben. Was versteht man unter New Learning, Learning 4.0 oder gar Agile Learning? Es wird schnell klar, dass das Team, die Agilität und das Lernen aufgrund der rasanten Veränderungen einen Dreiklang ergeben. Besonders interessant wird es, wenn von „Crafting learning-rich work“ die Rede ist – einer bewussten Gestaltung der Arbeit, um gezielt zu lernen und sich selbst, aber auch die Arbeit weiterzuentwickeln. Darüber hinaus wird das PARIS-Modell vorgestellt, das aus fünf Dimensionen besteht und die mitgestaltende Lernform in der Arbeit als kulturelle Erweiterung ermöglicht. Schließlich werden die 21 Team Toppings als Werkzeuge, Routinen und Impulse beschrieben und als Leitfaden zur Verfügung gestellt. Das Topping 11 „Erwartungskarten“ arbeitet beispielsweise mit den Erwartungen der Teammitglieder. Auf diese Karten schreibt jede Person im Team, was ihr z.B. in der Zusammenarbeit wichtig ist oder welche Bedenken sie hat. Das Topping 20 „Blick in den Spiegel“ wiederum gibt den Leserinnen und Lesern eine Vorlage, um Situationen besser zu reflektieren und daraus zu lernen.

Informationsdichte Die Leserinnen und Leser werden gut informiert und Schritt für Schritt in die Thematik eingeführt. Die Inhalte sind sehr gut aufeinander aufgebaut und machen Lust auf mehr. Insbesondere die Praxisleitfäden der Team Toppings am Ende des Buches geben den Leserinnen und Lesern im Detail eine wunderbare Anleitung, die einzelnen Tools und Impulse im Team oder auch individuell auszuprobieren.

Punkte: 4 von 4
Visuelle Gestaltung Das Buch macht mit seiner farbenfrohen Gestaltung sehr viel Lust, es in die Hand zu nehmen und einfach draufloszulesen. Das Design ist durchdacht, und die Punkte stellen die einzelnen Team Toppings dar. Die Schriftgröße und -art sind gut gewählt. Zwischendurch werden auch Grafiken eingesetzt, die den Inhalt schnell erfassbar machen oder bei den Anleitungen eine gute Hilfe sind.

Punkte: 4 von 4
Gliederung Der erste Teil des Buches führt in die Welt des Lernens und der Zusammenarbeit im modernen Kontext ein. Es wird auf die Lernkultur eingegangen, insbesondere im Zusammenhang mit dem agilen Framework. Auch der Sinn des Buches wird erläutert, bevor es konkret zu den Team Toppings geht. Diese werden im zweiten Teil des Buches einzeln vorgestellt und dienen jeweils als Leitfaden für ein bestimmtes Praxisthema.

Punkte: 4 von 4
Verständlichkeit Das Buch ist in einer leicht verständlichen Sprache geschrieben, und die einzelnen Aspekte werden anschaulich beschrieben. Der Inhalt ist geprägt von der praktischen Erfahrung und den unterschiedlichen Perspektiven der Autoren. Am Ende des Buches sind einige Seiten für persönliche Notizen der Leserinnen und Leser vorgesehen. Komplexe Inhalte werden durch farbige Grafiken einfach erklärt.

Punkte: 4 von 4
Eignung Das Buch richtet sich an Personen, die an agilen Arbeitsmethoden und Lernmöglichkeiten interessiert sind. Sie sollten sich bereits ein wenig mit dem Thema auseinandergesetzt haben, um die Inhalte, z.B. das Scrum Framework und New Team Work, schnell verstehen zu können. „Team Toppings“ eignet sich sowohl für Teams, Führungskräfte, Trainerinnen und Trainer als auch für Personen, die sich für New Work interessieren.
Relevanz Das Buch trifft den Puls der neuen Arbeitswelt durch die Kombination von agilem Arbeiten, Reflektieren und Lernen. Die Team Toppings werden als Bereicherung und Verschönerung der bereits funktionierenden Teamarbeit gesehen, die dadurch noch besser werden kann. Wenn man bereits im agilen Kontext oder als Trainerin arbeitet, kennt man einige Methoden bereits, dennoch ist die Lektüre kurzweilig, vor allem um sich inspirieren zu lassen. Ich empfehle das Buch gerne weiter.

Punkte: 4 von 4
Die Testlesenden: Dr. Beate Herrmann ist freiberufliche Physiotherapeutin, Hochschullehrerin und Dozentin für Physiotherapie und Bewegungswissenschaft sowie Coach für gesundheitsorientierte Bewegung und Lebensführung. Kontakt: bewegt-erfolgreich.de

Manfred Prager ist Inhaber von compass business coaching + training. Sein Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Führung, Kommunikation und Konfliktlösungen. Er verfügt über langjährige Führungserfahrung und ist seit 2006 selbstständiger Berater. Kontakt: compass-bc.de

Maite Ulazia ist Arbeits- und Organisationspsychologin und arbeitet als Coach für Führungskräfte in Veränderungen. Sie ist Inhaberin von new work consulting und mindset mentor. Über ihren Schwerpunkt, hybride Führung, hat sie ein Buch veröffentlicht. Kontakt: new-work-consulting.com
Anzeige
Gewinne eine Team-Weiterbildung!
Gewinne eine Team-Weiterbildung!
Olé Olé – wir sind schon im absoluten EM-Fieber und haben etwas ganz Besonderes für dich: Gewinne ein VDI-Inhouse Seminar im Wert von bis zu 15.000 €! Inhouse bilden wir dich und 11 deiner Team-Mitglieder weiter.

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem kostenfreien Artikel der Zeitschrift managerSeminare!

Sie möchten regelmäßig Beiträge des Magazins lesen?

Für bereits 10 EUR können Sie die Mitgliedschaft von managerSeminare einen Monat lang ausführlich testen und von vielen weiteren Vorteilen profitieren.

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben