Training aktuell 11/04 vom 02.11.2004

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Geary A. Rummler über systemisches HR-Management: 'Der springende Punkt ist das Gesamtbild'
  • Mario Gust: 'Personalentwickler sind päpstlicher als der Papst'
  • ASTD-Kongress in Dänemark: Zwischen Trainern und Strategiepartnern
  • Leitfaden zur Wissensbilanz: Hilfe bei der Sichtbarmachung des Intellektuellen Kapitals
  • Dynamic Facilitation: Eine Moderationsmethode ganz im Sinne des chaotischen Denkens
  • Trendstudie: Die Zukunft liegt im Micro-Consulting
  • Coaching-Fortbildungen mit echten Klienten
  • Rheinland-Pfalz fördert ab 2005 Online-Weiterbildung
  • Trainings-DVD zum Thema Kommunikation setzt auf Situationsanalysen
  • Management-Guru Peter Drucker wird 95 Jahre alt!
  • Bundesverband Digitale Wirtschaft will seinen Mitgliedern professionelle Weiterbildung ermöglichen
  • Mitarbeiterbindung durch Weiterbildungs-Schecks

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Geary A. Rummler über systemisches HR-Management: 'Der springende Punkt ist das Gesamtbild'

Er gilt als einer der Gründerväter des Performance-Improvement (PI). Die Rede ist von Geary A. Rummler, CEO von Performance Design Lab in Tucson, Arizona. Als Keynote Speaker wird er am 12. November 2004

Mario Gust: 'Personalentwickler sind päpstlicher als der Papst'

Keine Frage: Am Bildungscontrolling führt kein Weg mehr vorbei. Wie sehr die Personalentwickler die Frage nach der Quantifizierung des Trainingsnutzens beschäftigt, zeigte kürzlich der 2. Deutsche Fachkongress

ASTD-Kongress in Dänemark: Zwischen Trainern und Strategiepartnern

Mehr als 230 Teilnehmer aus 20 Ländern innerhalb und außerhalb Europas - das ist die Bilanz der zweiten europäischen ASTD-Konferenz, die vom 6. bis 8. Oktober 2004 in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen stattfand.

Leitfaden zur Wissensbilanz: Hilfe bei der Sichtbarmachung des Intellektuellen Kapitals

Spätestens ab 2006, wenn Basel II in Kraft tritt, gilt es: Unternehmen müssen ihre immateriellen Vermögenswerte gegenüber Kreditgebern transparent machen. Doch insbesondere kleine und mittelständische

Dynamic Facilitation: Eine Moderationsmethode ganz im Sinne des chaotischen Denkens

Sorgfältig strukturierte Moderationen sind kontraproduktiv, da sie der menschlichen Denkweise widersprechen. Davon geht der Moderationsansatz Dynamic Facilitation aus, der - obgleich schon 15 Jahre in

Trendstudie: Die Zukunft liegt im Micro-Consulting

Beratung wird zu einem höchst persönlichen Geschäft. Das prophezeit Kirsten Brühl in ihrer vom Zukunftsinstitut, Kelkheim, herausgegebenen Studie 'High Trust. Die Zukunft der Beratung'. 'Die Beziehung

Coaching-Fortbildungen mit echten Klienten

Coaching ist in. Die Nachfrage steigt und damit das Angebot - auch im Bereich der Coaching-Ausbildungen. Zwei Weiterbildner reagieren auf diese gesteigerte Nachfrage. So beobachtet Peter Jelinek von der

Rheinland-Pfalz fördert ab 2005 Online-Weiterbildung

Ab kommendem Jahr will das Land Rheinland-Pfalz Weiterbildungsmaßnahmen mit Online-Elementen gezielt fördern. Ein entsprechendes, zunächst auf ein Jahr begrenztes, Förderprogramm startet Anfang 2005. Laut

Trainings-DVD zum Thema Kommunikation setzt auf Situationsanalysen

Das Kritikgespräch zwischen Frau Barlans und ihrer Mitarbeiterin Frau Tablin ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Die Vorgesetzte sucht daher nochmals das Gespräch. Dieses verläuft erfolgreich. Frau Barlans

Management-Guru Peter Drucker wird 95 Jahre alt!

Er hat mehr als 30 Bücher geschrieben, unzählige Vorträge gehalten und zig Unternehmen beraten: Nun wird Peter Ferdinand Drucker 95 Jahre alt. Der Wahl-Kalifornier feiert am 19. November 2004 seinen Geburtstag.

Bundesverband Digitale Wirtschaft will seinen Mitgliedern professionelle Weiterbildung ermöglichen

Frage: Wie kann ein Verband seinen Mitgliedern helfen, sich lebenslang zu qualifizieren? Antwort: Er gründet eine Weiterbildungs-Akademie. Das zumindest hat der Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW),

Mitarbeiterbindung durch Weiterbildungs-Schecks

Der gute Wille zählt. Die Wahrheit dieses Satzes zeigt sich einmal mehr in dem kürzlich abgeschlossenen dreijährigen Modellprojekt 'Weiterbildungs-Scheck für Beschäftigte in der Elternzeit in Klein- und
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben