Training aktuell 10/04 vom 04.10.2004

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Heißer Herbst: Fünf Veranstaltungen für Personaler
  • Prozessmodell Coaching: Die Phasen des Coachings richtig nutzen
  • Servicewüste Deutschland: Minoru Tominaga zeigt die rote Karte
  • 'Unsere Aufgabe ist es, das gute Image der Unternehmensberatung wieder herzustellen'
  • Rezension: SeminarModeration
  • Mit GroupField® Teams aufeinander einschwören
  • Neue Kartensets: Auf Entdeckungsreise zu Sinn und Werten
  • Gesetzesnovelle: Blindanrufe sind unzumutbare Belästigung
  • Rezension: WirtschaftsMediation
  • Studie: Deutschlands Berater sind besser als ihr Ruf
  • Rezension: Kompetenztraining
  • Reden ist Gold wert: Zwei neue Moderatoren-Ausbildungen

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Heißer Herbst: Fünf Veranstaltungen für Personaler

Nach der Sommerpause wartet auf den Personaler neuer Input: Gleich fünf Veranstaltungen kann er besuchen, die sich entweder allgemein der Personalentwicklung widmen oder spezielleren Themen wie dem Personalrecht,

Prozessmodell Coaching: Die Phasen des Coachings richtig nutzen

Mit einem Prozessmodell will die Coach-Trainerin Bärbel Röpke-Stieghorst, Bielefeld, die Arbeit von Coaches systematisieren. Ihrer Erfahrung nach unterteilt sich ein gelungener Coaching-Prozess in sieben

Servicewüste Deutschland: Minoru Tominaga zeigt die rote Karte

Damit die Deutschen kundenfreundlicher werden und sich im Job engagieren, scheint ein gewisser Druck nötig zu sein. Dies lässt sich zumindest aus Aktionen schließen, von denen Minoru Tominaga und Klaus

'Unsere Aufgabe ist es, das gute Image der Unternehmensberatung wieder herzustellen'

In diesem Jahr feiert der BDU Bundesverband Deutscher Unternehmensberater seinen 50. Geburtstag. Training aktuell hat das Jubiläum zum Anlass genommen, mit dem BDU-Präsidenten Rémi Redley über die aktuelle

Rezension: SeminarModeration

Es gibt Trainer, die fahren in Urlaub, um sich von den Strapazen des Traineralltags zu erholen. Andere schreiben ein Buch: Das 100-Seiten-Resultat von Jürgen Schwiers und Volker Kurzweg liegt nun unter

Mit GroupField® Teams aufeinander einschwören

Hilfe beim Formieren von Teams verspricht die Methode GroupField®. Bei dieser handelt es sich um einen systemischen Ansatz, den der US-amerikanische Psychologe Dyrian Benz-Chartrand entwickelt hat, und

Neue Kartensets: Auf Entdeckungsreise zu Sinn und Werten

Die Sinnfrage macht die Runde. Dieser Trend schlägt sich auch im Trainings- und Coachingbereich nieder: Immer mehr Tools erscheinen, die Gespräche über Sinn und Werte anstoßen wollen. Der Wandel

Gesetzesnovelle: Blindanrufe sind unzumutbare Belästigung

Ein Trainer, der auf gut Glück bei einem Unternehmen oder einer Privatperson anruft und für seine Trainingsdienstleistung wirbt, handelt gesetzeswidrig. Laut dem novellierten Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb

Rezension: WirtschaftsMediation

'Wirtschaftsmediation ist ein Prozess, bei dem die betroffenen Personen bzw. Gruppen mit unterschiedlichen Interessen unter Hinzuziehung eines neutralen Dritten, des Mediators, gemeinsam eine Lösung finden

Studie: Deutschlands Berater sind besser als ihr Ruf

Die vielen Beraterskandale in jüngster Zeit haben ihr Übriges dazu beigetragen: Deutschlands Beraterbranche steckt im Imagetief. Doch die scharfe Kritik an den Consultingunternehmen von Seiten der Regierung

Rezension: Kompetenztraining

Das Buch 'Kompetenztraining' von Volker Heyse und John Erpenbeck wirkt zunächst, als habe man es mit ziemlich schwerer Kost zu tun. Mit seinen mehr als 600 Seiten ist es nämlich im wahren Sinne des Wortes

Reden ist Gold wert: Zwei neue Moderatoren-Ausbildungen

Unternehmen, die ihre Projekte und Veränderungsprozesse von einem professionellen Moderator begleiten lassen, erzielen deutlich bessere Ergebnisse als Unternehmen, die auf diese Unterstützung verzichten.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben