Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Serie Systemische interventionen
© Maren Hamel / Visual Facilitators

Wir ziehen uns aus dem Sumpf

Serie Systemische interventionen

Sind die Herausforderungen groß oder die eigenen Möglichkeiten klein, reagieren viele Gruppen mit Resignation und fallen in eine Problem­trance. Diese systemische Intervention hilft ihnen, einen Ausweg zu finden. Und zwar mithilfe des Lügenbarons von Münchhausen, der - zumindest in seinen Erzählungen - gern das Unmögliche möglich gemacht hat.

kostenfrei für Abonnenten
von Training aktuell
komplette Ausgabe
als ePaper: 12,80 EUR

Immer wieder gibt es Situationen, in denen Gruppen das Gefühl haben, wenig bis gar nichts bewirken zu können. Sie haben das Gefühl, schon alles versucht zu haben, mit dem Ergebnis, dass nichts vorangeht und ihre Ideen nicht auf fruchtbaren Boden fallen. Es fehlt ihnen an Zuversicht, und der Glaube an eine positive Zukunft ist nicht ausgeprägt. Sie fallen dann gemeinsam in eine Art Problemtrance – beispielsweise zum Ende einer Diskussion bzw. eines Meetings.

In einer solchen Situation kann die Übung 'Wir ziehen uns aus dem Sumpf' einen Weg aus der Problemtrance weisen und Möglichkeiten für eine positive Gestaltung der Zukunft aufzeigen. Mit der Übung bekommen die Teilnehmer wieder mehr den Fokus auf die ...

Extras:

  • Münchhausens Metapher
  • Literaturtipp

Autor(en): Jennifer Stein
Quelle: Training aktuell 06/18, Juni 2018, Seite 17 - 19 , 7736 Zeichen

ANZEIGE

Artikel aus Training aktuell 06/18:

Bild zur Ausgabe 06/18
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier