managerSeminare 298 vom 16.12.2022

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Schlüsselfaktor Loyal Leadership: Mitarbeitertreue in der Krise
  • Strategische Personalplanung: Kritische Klarheit
  • Häufige Fehler beim Recruiting: Schlauer suchen
  • Arbeitgeberattraktivität in Zeiten des Big Quit: Richtig schön hier!
  • Trauer in der Transformation: Unbeachtete Bindungen
  • Lehren von Luhmann: Ohne Schauseiten geht es nicht
  • Konzepte von Koryphäen: Futuristisch denken
  • Agile Lernhacks: Anregende Anschubser
  • Andreas Zeuch in Speakers Corner: „Ohne demokratisierte Arbeitswelt keine Demokratie“
  • Führung meets Coaching: Zustimmender Widerspruch
  • Schlauer lernen: Das Schlechteste zuerst?
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema New Work
  • Carmen Thomas in Characters: 'Keine-r ist so klug wie alle – systematische Gruppen-Klugheit als Gewinn'

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Schlüsselfaktor Loyal Leadership

Mitarbeitertreue in der Krise

Viele Unternehmen machen derzeit die Erfahrung, dass sie ihre Mitarbeitenden nicht halten können – und suchen händeringend nach Antworten auf die Frage, was Menschen eigentlich dazu bringt, einer Organisation die Treue zu halten, selbst wenn gerade nicht alles rundläuft. Sicher ist: Das Gefühl emotionaler Verbundenheit spielt dabei eine wichtige Rolle, es ist der Quell der Loyalität. Doch dass Menschen so empfinden und entsprechend handeln, lässt sich nicht einfordern. Es ist das Resultat eines komplexen Wechselspiels – in dem vor allem der Führung eine besondere Rolle zukommt.
Strategische Personalplanung

Kritische Klarheit

Welche Mitarbeitenden mit welchen Qualifikationen werden wir in Zukunft benötigen? Angesichts eines zunehmend leer gefegten Arbeitsmarktes wird es für Unternehmen immer wichtiger, ihren Personalbedarf langfristig zu planen. In den meisten Unternehmen funktioniert das jedoch nicht oder nur sehr bedingt. Woran das liegt und wie sich die größten Hürden einer strategischen Personalplanung aus dem Weg räumen lassen.
Häufige Fehler beim Recruiting

Schlauer suchen

Je mehr das Arbeitskräfteangebot sinkt, desto wichtiger wird ein gutes Recruiting. Verbesserungspotenzial gibt es bei dieser Disziplin in allen Unternehmen – denn bestimmte Fehler treten sehr häufig auf, sagen die Personalforscher Nicholas Folger und Isabell M. Welpe. Vier von diesen sind besonders frappant.
Arbeitgeberattraktivität in Zeiten des Big Quit

Richtig schön hier!

Angesichts der Fluktuation auf dem Arbeitsmarkt wird es immer wichtiger, Mitarbeitende zu halten. Viele Personalabteilungen befinden sich jedoch in der Klemme: Sie können kaum Gehaltszuschläge bieten, weil ihr Unternehmen derzeit schlechte Zahlen schreibt. Doch das Problem, auf Geld als Bindemittel verzichten zu müssen, kann auch eine Chance sein. Die Chance, sich mit der überfälligen Frage zu befassen, was ein Arbeitsumfeld wirklich attraktiv macht.
Trauer in der Transformation

Unbeachtete Bindungen

Menschen binden sich nicht nur an andere Menschen, sondern auch an Ideen, Überzeugungen, Orte, Prozesse … Wenn im Wandel solche Verbindungen verloren gehen, brauchen die Organisationsmitglieder Zeit und Unterstützung, um den Verlust zu verarbeiten. Beides bekommen sie meistens nicht – zu ihrem Schaden und dem des Unternehmens.
Lehren von Luhmann

Ohne Schauseiten geht es nicht

Sagen, was Sache ist? Von Organisationen fordert die Öffentlichkeit dies häufig. Und auch innerhalb von Unternehmen hört man oft, wie wichtig es ist, dass Teams und Bereiche ehrlich miteinander umgehen. Tatsächlich aber sind dem Soziologen Niklas Luhmann zufolge der Möglichkeit, sich im organisationalen Kontext authentisch zu zeigen, Grenzen gesetzt. Den Verzicht auf eine gewisse Inszenierung kann sich niemand erlauben.
Konzepte von Koryphäen

Futuristisch denken

Wie werden wir morgen leben? Vor allem: mit welchen Technologien? Wer hierauf fundierte Antworten sucht, kommt an Amy Webb nicht vorbei. Die New Yorker Professorin ist eine Instanz, wenn es um die Modellierung künftiger Szenarien geht. Ihr Seven-Step Forecasting Funnel hilft Unternehmen, ihre Geschäftsstrategien an der Zukunft auszurichten – und selbige mitzugestalten.
Agile Lernhacks

Anregende Anschubser

Bei dem Turbo-Tempo, in dem immer neue Herausforderungen auf die Organisationen und ihre Mitarbeitenden zukommen, muss das Lernen im Unternehmen agil erfolgen, sprich: permanent, an den aufploppenden Anforderungen orientiert – und vor allem selbstgesteuert sowie überwiegend on the job. Agile Lernhacks bringen diese Art zu lernen nachhaltig in Gang.
Andreas Zeuch in Speakers Corner

„Ohne demokratisierte Arbeitswelt keine Demokratie“

Wir leben in einer halbierten Demokratie, in der das demokratische Prinzip in einem wichtigen Bereich des Lebens – der Arbeitswelt – außen vor bleibt. Für Andreas Zeuch ist das nicht nur aus betriebswirtschaftlicher Sicht ein Problem, sondern auch auf einer höheren, gesellschaftlichen Ebene problematisch. Der Berater ist überzeugt: Eine undemokratische Arbeitswelt schadet auch unserer Demokratie. ​
Führung meets Coaching

Zustimmender Widerspruch

Martin Wehrle erläutert, wie wir konträren Meinungen so begegnen können, dass das Gegenüber sich von uns gehört fühlt.
Schlauer lernen

Das Schlechteste zuerst?

Henning Beck erklärt, warum es wenig sinnvoll ist, sich bei Problemlösungen auf das schlimmste aller Szenarien einzustellen.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema New Work

Viele Unternehmen empfinden New Work als Trend, dem sie folgen müssen, um für Mitarbeitende attraktiv zu sein. Doch was genau steckt hinter dem Begriff? Wie lässt sich New Work in der Praxis umsetzen? Und welche Rolle spielt New Learning dabei? Vier neue Bücher liefern Antworten.
Carmen Thomas in Characters

'Keine-r ist so klug wie alle – systematische Gruppen-Klugheit als Gewinn'

Carmen Thomas, ehemalige Radio- und TV-Moderatorin, ist Kommunikationsexpertin, Bestsellerautorin und Vorreiterin in Sachen Mitmach-Veranstaltungen. Seit 25 Jahren leitet sie die „1. ModerationsAkademie für Medien + Wirtschaft“ in Köln. Im Interview erklärt sie, welche berufliche Herausforderung sie reizen würde, was sie niemals verpasst und was sie auch mal werden wollte.
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben