managerSeminare 179 vom 25.01.2013

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Positiv beeinflussen: Die Macht der Manipulation
  • Umgang mit Verbalattacken: Klüger kontern
  • Führungskräfte führen: Mit ruhiger Hand
  • Compliance: Regeln ohne Maß
  • Interview mit Mentaltrainer Tony Buzan: 'Plötzlich konnte ich klar denken'
  • Transformational Leadership: Entlasten, entgrenzen, entfalten
  • Maucher and Malik on Management: Grundwerte jenseits des Zeitgeists
  • John Rawls in der Serie Philosophie für Manager: Wie fair ist Gerechtigkeit?
  • Reiner Czichos über sinnlose Kommunikation: 'Wir müssen unsere Einstellung zu Informationen ändern'
  • Moralisches Missverständnis: Wir brauchen wieder Werte
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Führung
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Positiv beeinflussen

Die Macht der Manipulation

Manipulation klingt nach Lüge, nach Vorteilsnahme und Gehirn­wäsche. Ihr schlechtes Image hat sie jedoch nur teilweise zu Recht. Tatsächlich ist Beeinflussung Bestandteil nahezu jeder menschlichen Interaktion. Und Basis für die Führung von Mit­arbeitern: Manager können zu positiven Manipulatoren werden – wenn sie lernen, unbewusst angerichtete Schäden zu vermeiden.
Umgang mit Verbalattacken

Klüger kontern

In wirtschaftlich schwächeren Phasen wird die Tonlage in vielen Unternehmen rauer. Mancherorts hat gar Kampfdialektik Konjunktur. Bei dieser geht es darum, den anderen mittels verbaler Tiefschläge zu dominieren und aus dem Konzept zu bringen. Dialektiktrainer Albert Thiele erklärt, wie wir unfaire Attacken so kontern können, dass das Gespräch konstruktiv bleibt.
Führungskräfte führen

Mit ruhiger Hand

Führungskräfte führen andere Führungskräfte oft genauso wie Mitarbeiter ohne Führungsverantwortung. Doch für Führung zweiter Ordnung gelten andere Regeln. Wer als Chef-Chef diese nicht befolgt, überlastet sich nicht nur selbst, sondern untergräbt auch die Autorität seiner Führungskräfte.
Compliance

Regeln ohne Maß

Damit in der durchregulierten Businesswelt nichts schiefgeht, haben die meisten Unternehmen Compliance-Kataloge verfasst. Doch die Regelwerke scheinen wenig zum Guten zu richten. Compliance-Verstöße gibt es trotzdem, zudem verlangsamen die vielen Vorschriften die Prozesse. Mehr und mehr setzt sich die Erkenntnis durch: Compliance lässt sich nicht in Kataloge pressen. Sie muss im Kopf beginnen.
Interview mit Mentaltrainer Tony Buzan

'Plötzlich konnte ich klar denken'

Er ist einer der führenden Intelligenzforscher weltweit. Unzähligen Menschen half er, ihr geistiges Potenzial zu entfalten – unter anderem durch seine größte Erfindung: das Mind Mapping. Die Rede ist von Tony Buzan. Mit seinem berühmten Denkwerkzeug gab er uns die Gebrauchsanweisung zur Nutzung unseres Gehirns. Im April 2013 wird der Meister des Denkens mit dem Life Achievement Award ausgezeichnet. managerSeminare traf ihn in der Nähe von London.
Transformational Leadership

Entlasten, entgrenzen, entfalten

Forscher kennen das Führungskonzept schon länger, mit Vehemenz entdeckt es nun die Praxis: Transformational Leadership. Das Besondere dieses Führungsstils: Durch Vorbildwirkung und Sinnstiftung bringen Führungskräfte ihre Mitarbeiter auf ein höheres Leistungsniveau. Wie das gelingt, schildert Berater Jörg-Peter Schröder.
Maucher and Malik on Management

Grundwerte jenseits des Zeitgeists

Was kommt dabei heraus, wenn sich zwei Granden des Unternehmertums treffen und zusammen ein Buch schreiben? Richtig: ein Managementratgeber. Doch dieser ist ungewöhnlich, besteht er doch in weiten Teilen aus Interviews und Vortragsmitschriften. managerSeminare hat den Autoren bei der Premierenveranstaltung zugehört, wie sie ihr nicht immer leicht zugängliches Werk erklären.
John Rawls in der Serie Philosophie für Manager

Wie fair ist Gerechtigkeit?

Gerechtigkeit herzustellen ist schwer, in der Gesellschaft wie in Unternehmen. Zu unterschiedlich sind die verschiedenen Interessen. Statt allgemeine Prinzipien aufzustellen, was gerecht ist und was nicht, plädiert John Rawls für einen undogmatischen Ansatz. Demnach führt der Weg zur Gerechtigkeit über die Fairness – und den strategisch klugen Eigennutz.
Reiner Czichos über sinnlose Kommunikation

'Wir müssen unsere Einstellung zu Informationen ändern'

Unternehmen stecken mitten im E-Hype. Vor allem die Jüngeren unter den Mitarbeitern können sich kaum noch losreißen von ihren iPhones, Blackberrys, Smartphones, iPads, Tablet Computern und Nettops. Geblendet vom Machbaren stellt sich kaum noch jemand die Frage, welchen Nutzen die jeweilige Technik eigentlich hat. Das, was die modernen Informationstechnologien möglich machen, wird eingeführt. Der Berater und Trainer Reiner Czichos ist sicher: Das kommt der Kommunikation im Unternehmen oft nicht zugute.
Moralisches Missverständnis

Wir brauchen wieder Werte

Ulf D. Posé ist Präsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V. Für managerSeminare wirft er in seiner Kolumne 'Der ethische Kompass' regelmäßig einen kritischen Blick auf unser tägliches Handeln in Wirtschaft und Beruf, hinterfragt die Normen, die uns dabei leiten, und stellt allgemein akzeptierte Wertvorstellungen auf den Prüfstand.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Führung

Wie gibt man Verantwortung an seine Mitarbeiter ab? Auf welche Weise erreicht man Kooperationsbereitschaft bei den Geführten? Wie kann man führen, ohne zu kontrollieren und zu ermahnen? Vier neue Bücher zum Thema Führung liefern Antworten auf diese Fragen.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben