managerSeminare 134 vom 24.04.2009

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Mentaltraining für Manager: Die Macht des Unterbewussten
  • Change-Management: Dringender Handlungsbedarf
  • Friedemann Schulz von Thun: Eine Kommunikations-Koryphäe im Porträt
  • Manager-Kommunikation: Die Herrschaft der Maschinen
  • Kombinierte Lernprozesse: So gelingt der Praxistransfer
  • Petersberger Trainertage 2009: Starrummel, Rap-Stakkatos und Standing Ovations
  • Personalentwicklung bei Mintrop: Außenwirkung durch Innenschau
  • Tools fürs Training: Die Team-Faktoren-Reflexion
  • Speakers Corner: Franz Metz: 'Wer jetzt jammert, hat als Unternehmer versagt'

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Mentaltraining für Manager

Die Macht des Unterbewussten

Die Kraft der Gedanken steht hoch im Kurs. Ob zur Leistungssteigerung, zur Umsetzung von Zielen oder zum Stressabbau – immer mehr Trainer und Coachs setzen Mentaltechniken ein. Welche Methoden funktionieren und warum? Und was passiert, wenn wirksame Techniken falsch eingesetzt werden? managerSeminare sprach mit Wissenschaftlern und Praktikern.
Change-Management

Dringender Handlungsbedarf

Change funktioniert nur, wenn alle Betroffenen davon überzeugt sind, dass sich etwas ändern muss – und zwar sofort. Dieses Gefühl für Dringlichkeit ist für John P. Kotter Grundvoraussetzung für erfolgreiche Veränderungsprojekte. In seinem neuesten Buch 'Das Prinzip Dringlichkeit' erklärt er, wie sich dieses Gefühl erzeugen lässt. managerSeminare mit einer Auswahl seiner Tipps.
Friedemann Schulz von Thun

Eine Kommunikations-Koryphäe im Porträt

Aus der Weiterbildungsbranche sind seine Modelle nicht wegzudenken, seine Bücher verkaufen sich millionenfach. Die Rede ist von Friedemann Schulz von Thun. Für sein Lebenswerk wurde der Hamburger Psychologie-Professor nun mit dem höchsten Preis ausgezeichnet, den die Weiterbildungsbranche zu vergeben hat – dem Life-Achievement-Award. Ein kleines Porträt einer großen Persönlichkeit.
Manager-Kommunikation

Die Herrschaft der Maschinen

Moderne Kommunikationsgeräte haben den Informationsfluss in den Managementetagen beflügelt. Das hätte eigentlich die Produktivität und die Innovationskraft steigern sollen. Doch in den meisten Unternehmen ist das Gegenteil der Fall. Der Hauptgrund: Die Kommunikationsmaschinen beherrschen den Menschen – nicht umgekehrt.
Kombinierte Lernprozesse

So gelingt der Praxistransfer

Wie entwickle ich das bestmögliche Seminar für den Auftraggeber? Für Marit Alke ist das die falsche Frage. Die bessere ist: Wie kann ich als Trainer das Lernen im Alltag unterstützen? Alkes Antwort: mit kombinierten Lernprozessen. Wie diese aussehen, was sie dem Trainer abverlangen und wann sie den Praxistransfer wahrscheinlicher machen, schildert die Beraterin in managerSeminare.
Petersberger Trainertage 2009

Starrummel, Rap-Stakkatos und Standing Ovations

'People, Profit, Planet: Die Eckpfeiler professioneller Personalentwicklung', lautete das Motto, unter dem die Petersberger Trainertage des Verlages managerSeminare Ende März 2009 stattfanden. Über 500 Trainer und Personalentwickler ließen sich davon ins Steigenberger Grandhotel auf dem Petersberg in Königswinter locken. Sie trafen auf Referenten, die die Herausforderungen moderner PE mit Weisheit, Verve und Witz umrissen.
Personalentwicklung bei Mintrop

Außenwirkung durch Innenschau

Jahr für Jahr heimsen die Tagungshotels von Maria und Harald Mintrop Preise ein. Die beiden Hoteliers sind sich sicher: Das Geheimnis ihres Erfolges liegt in einem vielschichtigen PE-Konzept, das neben der fachlichen auch die persönliche Entwicklung der Mitarbeiter sowie die Qualität der Zusammenarbeit forciert. Wichtigstes Vehikel: Kommunikation. Um sie zu fördern, werden jedes Jahr Mitarbeiter zu Gesprächsscouts ausgebildet.
Tools fürs Training

Die Team-Faktoren-Reflexion

Die Arbeit im Team verläuft nicht optimal – das ist allen Beteiligten klar. Doch die Ursache für den mangelnden Erfolg sieht jeder woanders. Die Team-Faktoren-Reflexion macht die unterschiedliche Wahrnehmung sichtbar und zeigt einen Weg aus dem Dilemma.
Speakers Corner: Franz Metz

'Wer jetzt jammert, hat als Unternehmer versagt'

Dr. Franz Metz ist Geschäftsführer der Beratergruppe Palatina GmbH in Rülzheim. Er wurde 2008 für seinen Transition-Coaching-Ansatz mit dem Internationalen Deutschen Trainingspreis des BDVT in 'Gold' ausgezeichnet.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben