(Um)Fragen und Antworten zum Thema „Führung 2020“

Im Dezember 2010 startete sie mit ihrem Blog ein Carnival und eine Umfrage unter Führungskräften. Jetzt ist beides abgeschlossen, und die Initiatorin, Gudrun Happich, hat die Ergebnisse in einem E-Book zusammengefasst. Es heißt „Führung 2020 – Herausforderungen und Lösungsansätze“ und ist kostenlos herunterzuladen. Die Umfragen von Gudrun Happich sind natürlich nicht repäsentativ: Am ersten Teil der zweiteiligen Umfrage beteiligten sich 39 Personen, am zweiten 25. Dennoch lesen sich die Ergebnisse wie ein realistisches Spiegelbild derjetziger Führung: Gut zwei Drittel der Führungskräfte möchten ihre Mitarbeiter zu mehr Mitdenken bewegen. 38 Prozent fühlen ihre eigenen Leistungen nicht genug gewürdigt; 35 Prozent finden, dass sie zu viel Zeit mit administrativen Aufgaben verbringen. 86 Prozent der Teilnehmenden möchten mehr auf Vertrauen statt Kontrolle setzen, Dreiviertel erwarten von sich und anderen verstärkt Kritikfähigkeit, nahezu 70 Prozent der Antwortenden wünschen sich dringend mehr Spielraum und Freiheit zur Gestaltung und Umsetzung eigener Ideen für die Zukunft ihres Unternehmens.

Happich fasst in eigenen Worten zusammen: ...„Führungskräfte mit Personalverantwortung (sind) verantwortungsbewusst, engagiert, leistungsorientiert und kritikbereit. Sie wollen was bewegen und sind bereit, sich reinzuhängen - nicht um sich selbst zu verwirklichen oder die alleinige Macht zu besitzen, sondern im Einklang mit den Firmeninteressen. Allerdings wollen sie auch eine Gegenleistung: Gestaltungsmöglichkeit, Wertschätzung, Loyalität..."

Ergänzt werden die Umfrageergebnisse und Interpretationen im E-Book durch zehn Autorenbeiträge: Schreiber, die auf das Blog-Carnival reagiert haben, darunter Business-Coach Markus Väth mit vier Visionen zum Jahr 2010, Führungskräfte-Coach Constantin Sander mit einem Beitrag zu "Führen ohne Führung?" und Coach Roland Kopp-Wichmann mit "Warum Führungskräfte Achtsamkeit bei ihrer Arbeit brauchen". Das E-Book wirkt dadurch ein wenig wie ein Sammelsurium, etwas zufällig, was die Zusammenstellung der Artikel anbelangt, was aber auch den Reiz einer Blogparade ausmacht. Die Beiträge sind inhaltlich und textlich von unterschiedlicher Qualität, optisch aber anständig gelayoutet und mit Vorwort, Inhaltsverzeichnis etc. versehen - als Ergebnis der Blogparade, zumal kostenlos erhältlich, durchaus akzeptabel. Happich selbst sieht ihr E-Book als Inspirationsquelle, um nicht zuletzt die eigene Haltung zu dem Thema zu finden. Kommentare sind ausdrücklich erwünscht.

Ein aktueller Beitrag von Gudrun Happich findet sich auch bei managerSeminare: Lehren aus dem Tierreich: Konkurrieren oder kooperieren?

20.03.2011
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben