Flying to High Performance

Top-Gun-Pilot referiert in Deutschland

Zum Abschluss ihres diesjährigen Kongresses hatte sich die American Society of Training and Development (ASTD) ein besonderes Highlight aufgespart: eine Präsentation des ehemaligen Chefpiloten der Blue Angels, der Kunstflugstaffel der amerikanischen Marine, John Foley. Nun kommt der Pilot, der auch im Film „Top Gun“ mitwirkte, nach Deutschland. Sein Thema: "Flying to High Performance".

Auf Einladung der A-M-T Performance AG, Radevormwald, wird John Foley am 28. Juli in der Flugwerft Schleißheim des Deutschen Museums in Oberschleißheim bei München referieren. Zwar wird es keine realen Flugvorführungen geben, doch will Foley - wie schon zuvor in den USA - seine Zuhörer mit seiner Präsentation, seinen Bildern und Videoclips fesseln.

In Orlanda sprach der Pilot über Zusammenarbeit in einem Team, in dem von sechs Piloten in jedem Jahr routinemäßig drei ausgetauscht werden. Dabei veranschaulichte er, wie das Team auf verbale und nonverbale Weise akkurate Informationen gibt und Vertrauen schafft – und damit den Grundstein für permanente Leistungssteigerung legt. Er zeigte: Nur durch unbedingtes Vertrauen in die Teamkollegen und durch absolute Leistungsbereitschaft eines jeden Einzelnen ist es möglich, in einer Kampfjet-Formation mit Überschallgeschwindigkeit und weniger als einem Meter Flügelabstand zu fliegen.

Bei seiner Darstellung in Oberschleißheim will Foley, der in Würzburg als Sohn eines Militärs geboren wurde und Deutschland nun zusammen mit seinem Vater besucht, ebenfalls auf seine Erfahrungen als „Lead Solo Pilot“ der Blue Angels zurückgreifen. Seine Themen: - sich in komplexen Situationen auf das Notwendigste fokussieren, - Teams zu gestalten, die sich auf Aktionen verständigen und diese Aktionen mit Verstand umsetzen, - die unabdingbare Notwendigkeit von Vertrauen und Verantwortung auf dem Weg zu besonderer Performance.

Termin: 28. Juli, 17.30 bis 21.00 Uhr, Kosten: 65 EUR. Weitere Erfahrungen mit den Themen der ASTD-Konferenz (vor allem M-Learning und Social Learning) stellt der Veranstalter in einem Eröffnungsstatement dar.
14.06.2011
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben