Petersberger Trainertage 2010

Die Besonderheiten für Besucher

Menschen machen Märkte, aus Menschen werden Marken, Marken bestimmen Märkte... Und weil das so ist, stehen die diesjährigen Petersberger Trainertage unter dem Motto "Menschen, Marken, Märkte - Spannungsfelder (in) der Personalentwicklung". Vom 23. bis 24. April 2010 werden sich die Kongressbesucher an den drei Ms abarbeiten können und neue Einsichten und Inpirationen für ihren Personalentwicklungsalltag erhalten. Die Besonderheiten aus meiner Sicht (jenseits des Programms im Plenum):

Der Kongress wird grafisch begleitet. Axel Rachow und Johannes Sauer wollen die Kernaussagen aller Workshops und Vorträge visualisieren. Entstehen soll so während der zwei Tage ein komplexes Gebilde aus bemalten Karton, das auch die Ms des Mottos aufgreift. Auch die Teilnehmer sind bei diesem "graphic recording" gefragt: Sie können sich und ihr Feedback zu den Kongressvorträgen auf den Kartons verewigen.

Besucher, die sich für Instrumente zur Personalentwicklung interessieren, sind dieses Jahr bei den Petersberger Trainertagen besonders gut aufgehoben. Vorgestellt und erklärt werden die Instrumente Reiss Profile, MBTI®, 16PF®, LPScocoon und Insights, vornehmlich aus der Perspektive, wie sie von Trainern und Personalentwicklern genutzt werden können, um Mitarbeiter zu starken, wirksamen, einzigartigen „Marken“ zu machen. Besucher, die sich indes eher dafür interessieren, wie sie selbst zur Marke werden bzw. wie ihr Unternehmen erfolgreich auf dem Markt agiert, finden Input in Form von Inhalten zu Human Branding, Markenaufbau, Markenbildung und Marktpositionierung, Employer Branding und Employee Branding. Darüber hinaus können die Besucher hinzulernen in den Themen Stressmanagement, Resilienz, Interkulturelles, Transfer, Kommunikation und Führung.

Zum Thema Führung bieten die Petersberger Trainertage etwas Besonderes: Wie bereits im Jahr 2008 stehen zwei Vierbeiner auf dem Gipfel des Petersbergs bereit, um sich führen zu lassen. Die Pferde reagieren auf das Führungsverhalten des Menschen, der sie leitet, sie spiegeln Stärken und Schwächen sofort wider. Ein weiteres Outdoorevent ist das inzwischen für die Petersberger Trainertage schon legendäre Bogenschießen.

Last but not least können sich die Besucher auf geballten Input zur Engpasskonzentrierten Strategie freuen. Und zwar aus erster Hand von allen namhaften Vertretern der Strategielehre: zum einen von Wolfgang Mewes selbst. Der 85jährige Erfinder der EKS wird auf dem Petersberg mit dem Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche geehrt. Zum weiteren von Kerstin Friedrich, die mit Mewes die EKS überarbeitet hat und ihn auf der Bühne interviewen wird, von Lothar Seiwert, der selbst Anwender der EKS ist und die Laudatio spricht, von Vertretern der Beratergruppe Strategie, die als Aussteller dabei sind, von dem Malik Management Zentrum, das 2008 die Rechte an der EKS gekauft hat und ebenfalls ausstellt sowie von Hans Bürkle, dem ehemaligen Mitarbeiter von Mewes, der als Besucher vor Ort sein wird.

Wer noch kein Ticket hat: Hier gehts zur Online-Anmeldung.
01.04.2010
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben