Training aktuell 11/03 vom 03.11.2003

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Pferde, Profile, Partnertraining: Feedback für Führungskräfte
  • Kongress Lernlandschaften: Zwischen Praxistipps und Werbung
  • Buchmesse 2003: Die Krise bestimmt die Titel
  • Stiftung Warentest: Beratung leidet unter wirtschaftlichem Druck
  • Rezension: Driven
  • Rezension: Kollegiale Beratung
  • Auf ein Neues: Bayern entwirft Gesetz zur Lebensbewältigungshilfe
  • Neue Coaching-Ausbildung mit Ambition auf den Diplom-Titel
  • Rezension: Mehr Bewegung ins Lernen bringen
  • Neue Tools vermitteln die Grundlagen von BWL
  • DGB-Tochter bfw baut massiv Stellen ab
  • Vorlage für Führungskräfte: Entscheidungsfindung à la Sokrates

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Pferde, Profile, Partnertraining: Feedback für Führungskräfte

Führungskräfte bekommen Rückmeldungen hinsichtlich ihres Führungsverhaltens und ihrer Managementkompetenzen meist nur gefiltert und verfälscht. Eine Bestandaufnahme der eigenen Fähigkeiten ist für sie

Kongress Lernlandschaften: Zwischen Praxistipps und Werbung

'Beim Lernen gibt es keinen Transfer, im günstigsten Fall Resonanz.' Mit dieser These eröffnete Prof. Dr. Edmund Kösel den 1. Lernkongress des ETI European Telecoaching Institute e.V. am 10. Oktober 2003

Buchmesse 2003: Die Krise bestimmt die Titel

Der Buchmarkt im Bereich Wirtschaftsliteratur ist (immer noch) geprägt von der wirtschaftlichen Krise. Das bewies die diesjährige Frankfurter Buchmesse vom 8. bis 13. Oktober einmal mehr. Das andauernde

Stiftung Warentest: Beratung leidet unter wirtschaftlichem Druck

Die Informations- und Beratungsqualität von Bildungsanbietern ist zwar wichtiger geworden, aber nicht gerade besser. Das ist das Ergebnis eines neuen Weiterbildungschecks durch die Stiftung Warentest,

Rezension: Driven

Der Mensch lebt nicht fürs Geld allein. Der Homo oeconomicus, der sich bar aller Gefühlsregung, rein vernunftgesteuert, ausschließlich der Maximierung seines Besitzstandes widmet, ist eine Fiktion - von

Rezension: Kollegiale Beratung

Beratung unter Kollegen gab es schon immer - während des Mittagessens, abends in der Kneipe oder bei gemeinsamen Freizeitunternehmungen. In den meisten Fällen laufen solche Gespräche aber nicht strukturiert

Auf ein Neues: Bayern entwirft Gesetz zur Lebensbewältigungshilfe

Ein Déjà-vu-Erlebnis hat derzeit der deutsche Weiterbildungsmarkt. Längst abgeschlossen Geglaubtes wird neu aufgerollt: Es geht um das Lebensbewältigungshilfegesetz. Bereits Ende der 90er Jahre beschäftigten

Neue Coaching-Ausbildung mit Ambition auf den Diplom-Titel

Mit einem neuen Curriculum für Coachingausbildungen ist der Deutsche Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren e.V. DVNLP jetzt auf den Markt getreten. Die ersten Lehrcoach-Genehmigungen hat der Verband

Rezension: Mehr Bewegung ins Lernen bringen

Was hat es zu bedeuten, wenn die Seminarteilnehmer ihre Stühle vom Boden heben und zum Mund führen? Die Antwort: Sie imitieren ein Posaunenspiel à la Glenn Miller. Diese nachempfundene Jazzsession ist

Neue Tools vermitteln die Grundlagen von BWL

Die Vermittlung von grundlegendem betriebswirtschaftlichen Know-how ist das Anliegen zweier neuer Lernprogramme. Das Ziel, Nicht-BWLern Geld- und Warenflüsse in relativ kurzer Zeit nahe zu bringen, ist

DGB-Tochter bfw baut massiv Stellen ab

Das Berufsfortbildungswerk (bfw) hat unter den Sparmaßnahmen der Bundesanstalt für Arbeit (BA) zu leiden. Da die Zahl der Teilnehmer für berufliche Weiterbildung von knapp 340.000 im November 2002 auf

Vorlage für Führungskräfte: Entscheidungsfindung à la Sokrates

Mit seiner Art, Gespräche zu führen, hat der Philosoph Sokrates eine Methode geschaffen, die sich bestens für den Einsatz im Unternehmen eignet. Dieser Ansicht sind zumindest der Management-Coach René
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben