Training aktuell 07/95 vom 10.07.1995

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • ASTD-Konferenz: 10.000 Trainer aus aller Welt trafen sich in Dallas
  • Brian Tracy: 'Viele Kunden stehlen Zeit'
  • Start frei für LEONARDO
  • DGSv wählte neuen Vorstand
  • Möglichkeiten und Grenzen interaktiver Lernsysteme kennenlernen
  • Trainings-Qualität steigern und zugleich Kosten sparen
  • Gewerbsmäßige Arbeitsvermittler vermittelten rund 3.000 Jobs
  • Last-Minute-Service für Seminaranbieter
  • Meister-BAföG noch nicht unter Dach und Fach
  • Wirtschaft fordert Rahmenbedingungen für berufliche Weiterbildung
  • Österreich: Wirtschaftstrainer grenzen sich von Trainingsanbietern ab
  • Initiativpreis Aus- und Weiterbildung verliehen

Folgende Beiträge erwarten Sie:

ASTD-Konferenz: 10.000 Trainer aus aller Welt trafen sich in Dallas

Der Trainer, der sich vor die Klasse hinstellt und den Mitarbeitern einen zweistündigen Vortrag über ein neues Produkt hält, ist weniger denn je gefragt. An seine Stelle tritt ein Trainer mit einer neuen

Brian Tracy: 'Viele Kunden stehlen Zeit'

Vor einem Kreis von Verkaufsleitern und -managern stellte Brian Tracy, prominenter Management-Trainer aus St. Diego (USA) in Frankfurt seine Erkenntnisse und Erfahrungen zum Thema 'Verkaufsmanagement'

Start frei für LEONARDO

Für LEONARDO ist der Startschuß gefallen: Das neue EU-Berufsbildungsprogramm wurde am 6. Dezember 94 unter deutscher EU-Präsidentschaft verabschiedet, hat eine Laufzeit von fünf Jahren und verfügt über

DGSv wählte neuen Vorstand

Die Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv) hat im Frühjahr einen neuen Vorstand gewählt. Wiedergewählt wurde Vorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Weigand. Gerd Schüning wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden

Möglichkeiten und Grenzen interaktiver Lernsysteme kennenlernen

Mit den Möglichkeiten und Grenzen interaktiver Lernsysteme in der beruflichen Weiterbildung als Weiterbildungsmaßnahme für Trainer beschäftigt sich das Institut für Medien und Kommunikation (IMK), Bochum.

Trainings-Qualität steigern und zugleich Kosten sparen

train, Gesellschaft für Organisationsentwicklung und Weiterbildung, Köln und München, will mit dem Konzept 'Integrierte Qualifizierungs Systeme (IQS)' mittelständischen und Großunternehmen die Möglichkeit

Gewerbsmäßige Arbeitsvermittler vermittelten rund 3.000 Jobs

Die neu zugelassenen gewerbsmäßigen Arbeitsvermittler konnten sich bisher nur geringfügig in die Ausgleichsprozesse am Arbeitsmarkt einschalten. Wie die Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg mitteilte,

Last-Minute-Service für Seminaranbieter

Leere Stühle in Seminarräumen sollen schon bald der Vergangenheit angehören, geht es nach Lutz G. Bretschneider. Er bietet mit seinem Unternehmen Fax-Line einen Last-Minute-Service für Seminaranbieter

Meister-BAföG noch nicht unter Dach und Fach

Das Bundeswirtschaftsministerium hat jetzt Meldungen zurückgewiesen, nach denen beim Meister-BAföG bereits alles unter Dach und Fach sei. Innerhalb der Bundesregierung sei die Abstimmung über die in der

Wirtschaft fordert Rahmenbedingungen für berufliche Weiterbildung

Auf die Bedeutung der beruflichen Bildung als wesentlichen Wettbewerbfaktor für den Standort Deutschland haben die Spitzenverbände der Wirtschaft hingewiesen und gleichzeitig bessere Rahmenbedingungen

Österreich: Wirtschaftstrainer grenzen sich von Trainingsanbietern ab

In diesem Jahr hat sich im österreichischen Markt der berufsbezogenen Aus- und Weiterbildung eine neue Berufsgruppe etabliert: die österreichischen Wirtschaftstrainer. Mit derzeit 230 männlichen und weiblichen

Initiativpreis Aus- und Weiterbildung verliehen

Die Otto Wolf von Amerongen-Stiftung hat in Bonn mit dem Deutschen Industrie- und Handelstag (DIHT) ihren Initiativpreis Aus- und Weiterbildung zum dritten Mal vergeben. Gewürdigt wurde damit diesmal unter
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben