Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Serie Systemische Interventionen
© Benjamin Felis, www.visualfacilitators.com

Die Problemlösebrücke

Serie Systemische Interventionen

Systemisches Denken ist komplex und schwer zugänglich? Nicht unbedingt. Denn es arbeitet viel mit Metaphern. Zum Beispiel in dieser Übung, mit der sich sowohl sachliche als auch zwischenmenschliche Herausforderungen systemisch bearbeiten lassen.

kostenfrei für Abonnenten
von Training aktuell
komplette Ausgabe
als ePaper: 12,80 EUR

Die Metapher, die in dieser Methode genutzt wird, ist die einer Brücke. Das andere Ufer ist dabei der ersehnte Zustand ('jenseits des Problems'), wenn die schwierige Situation überwunden ist. Die Arbeit mit einer Metapher hilft den Betroffenen dabei, eine gute Distanz zu ihrem Problem oder auch Konflikt herzustellen. Diese Distanz erleichtert es den Teilnehmern, mit der Situation umzugehen. Denn so stecken sie nicht mehr mittendrin, also auch nicht mehr so fest.  Entsprechend wird die Beweglichkeit des Denkens größer und Lösungswege können leichter erkannt und aufgegriffen werden.

Trainer können die Methode vorbereiten, wenn die Situation, um die es geht, vorab bekannt ist. Die Methode lässt ...

Autor(en): Anna Dollinger, Katharina Fehse
Quelle: Training aktuell 04/18, April 2018, Seite 19 - 21 , 10045 Zeichen

ANZEIGE

Artikel aus Training aktuell 04/18:

Bild zur Ausgabe 04/18
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier