Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Serie Systemische Interventionen
© Stefanie Diers/managerseminare

Bürokratische Befreiung

Serie Systemische Interventionen

Regeln gibt es in allen Farben und Formen, offizielle wie in­offizielle - und sie haben eine Tendenz dazu, sich zu vermehren. Deshalb lohnt es sich, bisweilen das bestehende Regelwerk kritisch zu prüfen und auszudünnen. Das verschafft einem Team neue Bewegungsfreiheit.

kostenfrei für Abonnenten
von Training aktuell
komplette Ausgabe
als ePaper: 12,80 EUR

eder kennt sie: die geschriebenen oder auch ungeschriebenen Regeln in Unternehmen und in Teams. Also die existierenden Formulare und Genehmigungsprozesse, Reportings und Protokolle, aber auch unausgesprochene Gesetze – wie 'Keiner geht vor dem Chef nach Hause' – oder bestimmte Annahmen, beispielsweise darüber, welche Arbeitskleidung man zu tragen hat.


Solche Regeln zielen darauf, Verhaltensweisen zu normen, Standards zu generieren – egal, ob sie explizit oder implizit, also informell, existieren. Sie können eine Reihe an positiven Effekten bringen: Sie garantieren Qualität und Rechtskonformität, regeln das soziale Miteinander, bieten...

Extras:
  • Infos
  • Mehr systemische Tools

Autor(en): Judith Lucas
Quelle: Training aktuell 04/19, April 2019, Seite 18 - 21 , 14252 Zeichen

ANZEIGE

Artikel aus Training aktuell 04/19:

Bild zur Ausgabe 04/19
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier