Inspiration

Serie: Coachingtools

Impact für Effekt

Vorsätze sind flüchtig, doch wenn man sie mit den richtigen Erlebnissen verknüpft, können sie nachhaltige Durchschlagskraft entfalten. Coaching-Tools-Autor Martin Wehrle erklärt, wie ein Coach Erkenntnisgewinne mit Langzeitwirkung generieren kann.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Gedanken sind wie Sternschnuppen: Sie verglühen schnell. Doch was ein Klient im Coaching mit allen Sinnen erlebt, das behält seine Leuchtkraft auf Dauer. Mit kreativen Impact-Techniken, mit metaphorischen Experimenten kann ein Coach ihm zu bleibenden Eindrücken – also Impact – verhelfen. Sie steigern die emotionale Beteiligung und die Veränderungsbereitschaft des Coachees: Wenn der Coach ihm seine Hypothesen spielerisch anbietet, kann der Klient sie selbst erleben und prüfen – und einprägsame Erlebnisse haben, die den Praxistransfer nachhaltig unterstützen.

Die Alltagsübung für den Coach: Bitte denken Sie an eine Überzeugung, die Sie Jahre Ihres Lebens begleitet hat, die Sie jedoch durch ein einziges Schlüsselerlebnis verloren haben. Bitte beschreiben Sie dieses Erlebnis im Detail: Was genau ist passiert? Welche Ihrer Sinne wurden angesprochen? Welche Ihrer Gefühle wurden geweckt? Und wie erklären Sie es sich, dass dieser Moment des Erlebens stark genug war, um ein ganzes Gedankengebäude einzureißen?

Im Coachinggespräch stellen Sie zunächst eine Hypothese über die Situation oder das Verhalten Ihres Klienten auf. Beispiel: Beraterin Katja Dengel coacht den Bereichsleiter eines Pharmakonzerns, der seinen Führungsstil optimieren will. Immer wieder wird sie von ihrem Klienten gefragt: 'Wie würden Sie als Führungsexpertin in dieser Situation entscheiden?' Jeden Ball, den sie ihm per Frage zurückspielt, retourniert er geschickt. Er will unbedingt die Ratschläge der Beraterin hören. Inwieweit bringt ihn dieses Verhalten bei seinem Anliegen vorwärts? Welche Erkenntnis braucht er, um das Coaching mit Gewinn fortzusetzen? Eine Hypothese aus Sicht von Coach Dengel könnte sein: 'Es bringt ihm nichts, wenn er mein Führungsverhalten abfragt und imitieren will – er sollte eines finden, das zu ihm selbst passt.'

Extra:
  • Impact-Übung - ein praktisches Beispiel mit Musterlösung

Autor(en): Martin Wehrle
Quelle: Training aktuell 01/12, Januar 2012, Seite 28-30
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben