Inspiration

Serie Coachingideen

Literatur als Lehrmeister

Die größten Erkenntnisse der Menschheit, die intelligentesten Gedanken stehen in Büchern, und jeder kann darauf zurückgreifen. Ein Schatz, den Menschen viel zu selten für ihr eigenes Leben nutzen. Dabei kann er sehr hilfreich sein, beispielsweise im Coaching, wie Martin Wehrle zeigt.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Große Romane handeln von großen Themen: Liebe und Tod, Krieg und Frieden, Führung und Verführung, Wahrheit und Lüge, Hoffen und Irren. Jedes Gefühl, das uns bewegt, ist in der Literatur behandelt worden. Die Zusammenhänge haben sich verändert, die Grundfragen sind geblieben.

Das können Coachs für sich nutzen. Worum es dem Klienten auch immer geht: Es wird Romane und Erzählungen geben, aus denen er wertvolle Erkenntnisse für sein Anliegen ziehen kann – ein Coaching durch die hellsten Köpfe der Weltgeschichte, ob Goethe oder Schiller, Shakespeare oder Dante, Kleist oder Fontane. Die Aufgabe des Coachs ist es dabei, die Literatur aus dem Regal zu locken, damit sie ins Leben des Klienten ...

Extra:
  • Fragen mit Literaturbezug

Der Beitrag stammt aus dem Buch von Martin Wehrle: Die 50 kreativsten Coaching-Ideen. Das große Workbook für Einsteiger und Profis zur Entwicklung der eigenen Coaching-Fähigkeiten. managerSeminare, Bonn 2014, 49,90 Euro – für TA-Abonnenten zum Sonderpreis von 39,90 Euro erhältlich in der Edition TA.



Autor(en): Martin Wehrle
Quelle: Training aktuell 12/15, Dezember 2015, Seite 21-23
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben