Inspiration

Neues Coaching-Tool

Der gute alte Charly

Mit dem Tool 'META-Charly' wird der Klient zu seinem eigenen Mentor: Er begibt sich in die Position eines weisen Beraters, um aus der neuen Perspektive über die eigene Situation zu reflektieren – und sich so neue Lösungen zu erarbeiten.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Wenn es im Coaching nicht weitergeht, der Klient sich im Kreis dreht oder den Coach über seine wahren Anliegen im Unklaren lässt, ist ein gezielter Perspektivwechsel oft hilfreich. Mit META-Charly lässt er sich schnell herbeiführen. Der Coach greift dabei auf einen externen Helfer zurück, der im Coachee selbst steckt und jederzeit aktiviert werden kann: Er macht seinen Klienten zu einem imaginären, weisen Supervisor, der das Problem aus der Metaperspektive bewertet.

Das Tool lehnt sich an die Kybernetik zweiter Ordnung nach Heinz von Foerster an: Hier geht es nicht mehr nur um die Beobachtung eines Systems, sondern auch um die Beziehung zwischen dem außenstehenden Beobachter und dem Objekt, das er beobachtet: Beobachter und Beobachtete nehmen gegenseitig aufeinander Einfluss, sind also Interaktionspartner. Zur Analyse dieser Beziehung benö­tigt es jedoch wiederum einen weiteren Beobachter auf einer höheren Ebene – einer Metaebene –, der selbst auch Einfluss nimmt.

Im Coaching übernimmt META-Charly diese Aufgabe. Der Coach lädt seinen Klienten ein, gemeinsam mit ihm das Thema zu verlassen. Dadurch wird dieser zum Beobachter seines eigenen Themas und seiner Rolle darin. Er kann die nötige Distanz zum Thema gewinnen und alternative Wahlmöglichkeiten gestalten. Diese Intervention nimmt etwa 15 bis 20 Minuten in Anspruch.

Extra:
  • Ablauf META-Charly
Autor(en): Veronika Kolb-Leitner
Quelle: Training aktuell 04/15, April 2015, Seite 18-20
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben