Inspiration

Deep Democracy

Die Gegenseite er-gehen

Vektor-Gehen ist eine Methode aus dem Deep Democracy-Ansatz, mit der starke Konfliktsituationen und Blockaden in Teams einfach und schnell aufgelöst werden können.Wie das Verfahren funktioniert und eingesetzt wird, erklärt Coach Caspar Fröhlich anhand eines Fallbeispiels aus dem Workshop auf den Petersberger Trainertagen 2015.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Einen Freiwilligen für eine Übung zu finden, ist selten leicht. Doch im Workshop auf den Petersberger Trainertagen im April 2015 schnellt sofort der Finger einer Teilnehmerin in der ersten Reihe in die Höhe. Der Konflikt, der sie beschäftigt und nun vor der Gruppe bearbeitet werden soll, gräbt schon lange in ihr. Die Managerin möchte etwas loswerden – das ist unverkennbar. Ihr geht es um einen Kollegen, der ihr – wie sie berichtet – den letzten Nerv raubt.

Bei der folgenden Intervention, dem sogenannten Vektor-Gehen, sollen die verschiedenen Aspekte, die die Teilnehmerin in dem Konflikt wahrnimmt, sichtbar gemacht und aufgegriffen werden. Dazu werden beide Seiten des Konflikts aus Sicht der Teilnehmerin räumlich 'gegangen'. Durch bewusste Bewegung, sozusagen in den Schuhen der anderen Konfliktpartei ...

Extra:
  • Literatur- und Linktipp
Autor(en): Caspar Fröhlich
Quelle: Training aktuell 06/15, Juni 2015, Seite 16-19
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben