Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Institut für Mixed Leadership gegründet


Unternehmen tun sich immer noch schwer damit, für Gleichberechtigung unter Männern und Frauen zu sorgen und mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen. Auch über das Genderthema hinaus sind sie vermehrt mit Vielfalt konfrontiert – und nicht immer geschickt darin, den Faktor Diversity so für sich zu nutzen, dass daraus nicht etwa Konflikte, sondern positive Effekte entstehen. Die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) will Betrieben nun beim Umgang mit Diversity unter die Arme greifen. Sie hat ihre Forschungsaktivitäten zum Thema an einem neuen Institut gebündelt: dem Institut für Mixed Leadership. Die Einrichtung will Firmen und Führungskräften nicht nur aktuelles Diversity-Forschungswissen zur Verfügung stellen. Die Frankfurt UAS möchte unter dem Dach des Instituts vielmehr auch ihre Weiterbildungsaktivitäten zum Thema 'Diversität als Führungsfaktor' intensivieren. Zu diesem Zweck wird – gemeinsam mit der Stadt Frankfurt am Main – die 'Akademie Mixed Leadership' aufgebaut. Dort werden Themen wie der Aufbau einer gendersensiblen, innovativen Führungskultur und die Qualifizierung von Männern und Frauen für die Zusammenarbeit in gemischten Teams auf der Agenda stehen, so Andrea Ruppert, Genderforscherin und Leiterin des neuen Instituts. Ihre Arbeit aufnehmen will die Akademie im Herbst 2019.

Autor(en): Sylvia Jumpertz


ANZEIGE

Nachricht aus managerSeminare 257:

Bild zur Ausgabe 257
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier