managerSeminare 83 vom 21.01.2005

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Persönlichkeitsentwicklung: Erweitern Sie Ihren Spielraum
  • Coaching-Kompetenz: Das Profil der Profis
  • Qualitätsoffensive bei Bosch: Den Qualitätsvirus in die Köpfe setzen
  • Gesundheitsmanagement: Fitness ist Chefsache
  • Arbeitskräfteknappheit: Der großen Dürre vorbeugen
  • Edgar H. Schein: Unternehmenskultur - das zweischneidige Schwert
  • Marketing für Trainer: Das Zusammenspiel der Instrumente

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Persönlichkeitsentwicklung

Erweitern Sie Ihren Spielraum

Die wichtigste Fähigkeit, die Führungskräfte heute brauchen, ist das Erzeugen und Managen neuer Möglichkeiten. Davon zumindest ist der amerikanische Trainer Clint Callahan überzeugt. Seiner Meinung nach gilt es, Mitarbeiter zu neuen Formen des Denkens und Handelns zu führen. Wie man zu alternativen Handlungsoptionen und Problemlösungsstrategien gelangt, schildert er in managerSeminare.
Coaching-Kompetenz

Das Profil der Profis

Jeder Coach ist einzigartig - und das ist auch gut so. Kunden wollen keinen genormten Berater, sondern eine Persönlichkeit mit Stärken und ruhig auch ein paar Schwächen. Dennoch will natürlich jeder einen Coach, der sein Metier beherrscht. Die Frage ist allerdings: Was muss der Coach grundsätzlich können? Eine Antwort auf empirischer Grundlage liefert Coaching-Experte Professor Harald Geißler in Gestalt eines neuen Kompetenzprofils.
Qualitätsoffensive bei Bosch

Den Qualitätsvirus in die Köpfe setzen

Qualitätsmanagement? Da winken die Mitarbeiter oft ab: Für neue Vorschriften und Regeln können sich die wenigsten von ihnen begeistern. Dass es aber doch gelingen kann, Begeisterung für das Thema auf breiter Front zu generieren, Qualität sogar Kultstatus zu verleihen, hat der Bereich Automobilelektronik der Robert Bosch GmbH mit einem pfiffigen Projekt bewiesen.
Gesundheitsmanagement

Fitness ist Chefsache

Firmensportplätze, der Masseur am Arbeitsplatz, die Salatbar in der Kantine... - an Einrichtungen zur Gesundheitsförderung mangelt es den Unternehmen nicht. Dennoch gehen ihnen jährlich Milliardenbeträge durch krankheitsbedingte Fehlzeiten verloren. Das Problem: Die gesundheitsfördernden Angebote erreichen den Einzelnen nicht. Hier ist die Führungskraft gefragt: Sie muss als Vorbild und Fitness-Coach agieren.
Arbeitskräfteknappheit

Der großen Dürre vorbeugen

In den meisten Betriebe stapeln sich zurzeit die Bewerbungen. Angesichts der Masse fällt es schwer, sich vorzustellen, dass die Personalquellen schon in wenigen Jahren versiegen werden - zumindest was qualifizierte Fach- und Führungskräfte anbelangt. Doch einige Firmen, die erste Anzeichen der Dürre spüren, haben schon heute rettende Versorgungskanäle erschlossen.
Edgar H. Schein

Unternehmenskultur - das zweischneidige Schwert

Eine starke Kultur ist Voraussetzung unternehmerischen Erfolges, lautet ein Credo des modernen Managements. Die Kultur kann jedoch ebensogut zum Knebel werden, wenn sie wichtigen Veränderungen im Wege steht - was bis heute oft übersehen wird. Grund genug, den aktuellen Teil unserer Serie über berühmte Management-Vordenker Edgar H. Schein zu widmen - Wegbereiter des Forschungsfeldes Organisationskultur und Entdecker ihrer Janusköpfigkeit.
Marketing für Trainer

Das Zusammenspiel der Instrumente

Je enger der Weiterbildungsmarkt wird, desto professioneller müssen Trainer und Berater ihre Leistungen vermarkten. Dazu gehört auch, dass Marketinginstrumente wie Anzeigen, Werbebriefe und Prospekte professionell eingesetzt werden. Doch wann ist eine Anzeige, wann ein Mailing angesagt? Und wie müssen die Instrumente zusammenspielen? Startbeitrag unserer neuen Artikelserie zum Thema Marketinginstrumente.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben