managerSeminare 280 vom 18.06.2021

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Zeit neu denken: Wider den Zeitirrsinn
  • Synergetische Teamführung: Ein starkes Gefüge
  • Digital Employer Branding: Hacks für mehr Hipness
  • Lehren von Luhmann: Der Montagsblues ist völlig okay
  • Micro-Influencing in Unternehmen: Kleiner reicht weiter
  • Kommunikationsstrategien für Game Changer: Anders anstacheln
  • Workforce Transformation bei AXA: Wege zum Empowerment
  • Entscheidungshilfe Cynefin: Kontext für die Konfusion
  • Klaus Eidenschink in Speakers Corner: „Organisationen sind nicht optimierbar“
  • Führung meets Coaching: Erst sieben, dann reden
  • Schlauer lernen: Lerntechniken auf dem Prüfstand
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema New Work
  • characters: 'Wer aufhört, besser werden zu wollen, hat aufgehört, gut zu sein.'
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Zeit neu denken

Wider den Zeitirrsinn

„Zeit ist Geld“, „Warten ist verschwendete Zeit“, „Es gibt nur eine Zeit“ … unsere Vorstellungen von der Zeit produzieren Stress, behindern Kreativität, senken die Lebensqualität und sind wesentlich mitverantwortlich für den Schaden, den wir der Umwelt zufügen. Davon sind Harald Lesch, Karlheinz Geißler und Jonas Geißler überzeugt. Es ist daher dringend Zeit, Zeit neu zu denken, sagen die drei Zeitexperten.
Synergetische Teamführung

Ein starkes Gefüge

Teams arbeiten dann erfolgreich, wenn die Aufgaben unter den Teammitgliedern klar verteilt sind und diese gute Beziehungen zueinander pflegen. Die dazugehörigen Führungsaufgaben, um beides zu unterstützen, fassen die Teamforscher Nele Graf und Andre M. Schmutte unter dem Begriff Strukturmanagement zusammen. Wie dieses gelingt, erläutern sie im dritten Teil dieser Serie über Synergetische Teamführung.
Digital Employer Branding

Hacks für mehr Hipness

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie wurde der Arbeitsmarkt ganz schön durcheinandergewirbelt. Kündigungen, Sinnkrisen, Umorientierung und Existenzängste von bisher freiberuflich Tätigen haben dazu geführt, dass viele Talente nun einen Job suchen. Sechs Möglichkeiten, wie Unternehmen diese schnell, digital und ohne viel Aufwand auf sich aufmerksam machen können.
Lehren von Luhmann

Der Montagsblues ist völlig okay

Mitarbeitende müssen sich mit den Zielen ihrer Organisation identifizieren können. Sie müssen ihren Leidenschaften nachgehen können und brauchen Führungskräfte, die sie inspirieren. Andernfalls, so heißt es, sind sie nicht motiviert. Wer allerdings aus der Perspektive des Soziologen Niklas Luhmann auf das Thema schaut, wird merken: Die zielgerichtete Steuerung von Motivation hat ihre Grenzen – und das ist überhaupt nicht schlimm.
Micro-Influencing in Unternehmen

Kleiner reicht weiter

Influencer mit Millionen von Fans zu umgarnen, ist passé. Unternehmen entdecken neue Strategien: Sie lassen lieber Personen mit einem kleinen Follower-Zirkel für sich werben – die sogenannten Micro-Influencer. Oder sie machen eigene Mitarbeitende zu Markenbotschaftern.
Kommunikationsstrategien für Game Changer

Anders anstacheln

Sie werden Game Changer oder Corporate Rebels genannt und produzieren Ideen „out of the box“. Damit sind sie wertvoll für Unternehmen, die sich zukunftsfähig halten wollen. Dennoch dringen die Andersmacher in der Praxis mit ihren Vorschlägen oft nicht durch. Der Grund: Sie gehen zu ungestüm vor. Wie Game Changer ihre Ideen strategisch geschickt lancieren.
Workforce Transformation bei AXA

Wege zum Empowerment

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist digitalisiertes, selbstverantwortliches Arbeiten in vielen Unternehmen ein Muss. Aber gelingt es auch? Bei der AXA Versicherung ist das der Fall. Denn das Unternehmen hat bereits vor Pandemie-Beginn einen Transformationsprozess in Richtung Empowerment angestoßen. Im Interview erklären Vorständin People Experience Sirka Laudon und Dominik Scholz, Leiter Schadenregulierung Berlin und Umland, welche Brücken das Unternehmen zur Verantwortungsübernahme gebaut hat – und wie diese von den Mitarbeitenden angenommen werden.
Entscheidungshilfe Cynefin

Kontext für die Konfusion

Gute Entscheidungen zu treffen, ist immer eine Herausforderung. Das gilt erst recht in einer globalen Pandemie, in der immer neue unbekannte Situationen bewältigt werden müssen, oft ohne das erforderliche Wissen oder bewährte Vorgehensweisen. Dass dabei trotz Konfusion etwas herauskommt, dazu kann das Cynefin Framework beitragen.
Klaus Eidenschink in Speakers Corner

„Organisationen sind nicht optimierbar“

​Organisationen bestehen aus vielen autonomen Funktionen wie Einkauf, Produktion, Vertrieb, die alle ​voneinander abhängig sind: Der Fortschritt beim einen ist ein Rückschritt beim anderen. Daher sind Organisationen nur veränderbar, nicht optimierbar, ist der Organisationsberater Klaus Eidenschink überzeugt. Statt zu versuchen, Organisationen nach generalisierten Prinzipien zu verbessern, empfiehlt er ein neues Beratungsverständnis, das die Widersprüche, Ungereimtheiten und ständigen Oszillationsbewegungen in Organisationen erklärt und nutzt.
Führung meets Coaching

Erst sieben, dann reden

Martin Wehrle erklärt die drei Siebe des Sokrates fürs Selbstcoaching und für die Kommunikation mit anderen.
Schlauer lernen

Lerntechniken auf dem Prüfstand

Henning Beck erklärt, warum Menschen eine Prüfung immer schlauer verlassen als sie diese begonnen haben.​
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema New Work

New Work – wohl kaum ein Konzept wurde in jüngster Zeit so viel bemüht und diskutiert. Doch wie genau sieht eine New-Work-Kultur aus? Wie lässt sich diese auf die Strukturen eines Unternehmens übertragen? Und wie können die Mitarbeitenden von der Notwendigkeit der Veränderungen überzeugt werden? Vier neue Bücher liefern Antworten.
characters

'Wer aufhört, besser werden zu wollen, hat aufgehört, gut zu sein.'

Working-Out-Loud-Pionierin Katharina Krentz erzählt im Interview, welche berufliche Herausforderung sie reizen würde, wen sie gern beraten oder trainieren würde und welche Diskussion über die Arbeitswelt sie aufregt.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben