managerSeminare 123 vom 23.05.2008

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Gefühlsmanagement für den Job: Erfolgreich durch positive Emotionen
  • Der Halo-Effekt im Management: Mehr Schein als Sein
  • Der Ältestenrat: Wie Weise entscheiden
  • Gewaltfreie Kommunikation: Sprechen mit Herz
  • Petersberger Trainertage 2008: Wertschätzung und Wertschöpfung
  • BCG-/WFPMA-Studie: HR-Herausforderungen bis 2015
  • Kulturwandel bei CoreMedia: Auf dem Weg zum Enterprise 2.0
  • Günther Fleig im Interview: 'Wir sind heute ein anderes Unternehmen.'

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Gefühlsmanagement für den Job

Erfolgreich durch positive Emotionen

Positive Gefühle sind nicht nur die Basis für ein ausbalanciertes Leben. Sie fördern auch den beruflichen Erfolg: Wer seine Arbeit gut gelaunt und gerne tut, erledigt sie besser und reagiert gelassener auf Stress. Das Überraschende: Positive Gefühle lassen sich in nahezu jeder Lebenslage willentlich erzeugen. Das hat nichts mit billigen Motivationssprüchen zu tun – aber viel mit Engagement und Disziplin.
Der Halo-Effekt im Management

Mehr Schein als Sein

Wer einfache Erfolgsrezepte sucht, wird nur Illusionen finden – das ist die zentrale Botschaft, die Prof. Dr. Phil Rosenzweig mit seinem neusten Buch „Der Halo-Effekt“ an Manager und Führungskräfte richtet. Wie der Effekt funktioniert, welche Fallen insbesondere im Personalbereich lauern und wie man ihnen entgeht: managerSeminare hat nachgelesen.
Der Ältestenrat

Wie Weise entscheiden

Welchen Bewerber soll ich einstellen? Lohnt sich das Outsourcing der Personalabteilung? Ist die Zeit wirklich reif für den Schritt ins Ausland? Entscheidungen zu treffen gehört zu den Kernkompetenzen einer Führungskraft. Doch worauf ist gerade bei schwierigen Entscheidungen zu achten? Hilfestellung bietet der Ältestenrat in seiner – bildlich gesprochen – ersten Sitzung.
Gewaltfreie Kommunikation

Sprechen mit Herz

Unsere Streitkultur lässt oft zu wünschen übrig. Statt konsensorientiert miteinander zu kommunizieren, wird angegriffen, gedroht, verteidigt, verletzt. Dass es auch anders geht, zeigt der Ansatz der Gewaltfreien Kommunikation. Selbst bei aussichtslos erscheinenden Krisen trägt die Methode zur besseren Verständigung bei. Umso erstaunlicher, dass die GFK im Trainingsbereich vergleichsweise wenig Anwendung findet ...
Petersberger Trainertage 2008

Wertschätzung und Wertschöpfung

Der Ausblick auf das Rheintal ließ zwar zeitweise zu wünschen übrig. Dafür aber hatten die Besucher der diesjährigen Trainertage auf dem Petersberg bei Königswinter den vollen Durchblick: Sechs Keynote-Speaker beleuchteten für sie aus verschiedenen Perspektiven das Thema „Weiterbildung und Personalentwicklung zwischen Wertschätzung und Wertschöpfung“.
BCG-/WFPMA-Studie

HR-Herausforderungen bis 2015

Welche Aufgaben werden die Personalressorts als Nächstes angehen? Unterscheiden sich die als dringend betrachteten Handlungsfelder von Land zu Land? Antworten auf diese Fragen liefert die Studie von Boston Consulting Group (BCG) und der World Federation of Personnel Management Associations (WFPMA), für die nahezu 5.000 Personaler befragt wurden. managerSeminare-Autor Axel Gloger war bei der Vorstellung der Ergebnisse in London dabei.
Kulturwandel bei CoreMedia

Auf dem Weg zum Enterprise 2.0

Das Schlagwort Enterprise 2.0 ist in aller Munde: Twitter, Blog und Wiki zählen in immer mehr Unternehmen zum Standard. Mit der technischen Aufrüstung allein ist es indes nicht getan: Wer den 2.0-Gedanken erfolgreich adaptieren möchte, muss sich auf einen umfassenden Kulturwandel einlassen. Das zeigt das Beispiel der CoreMedia AG.
Günther Fleig im Interview

'Wir sind heute ein anderes Unternehmen.'

Seit der Abspaltung von Chrysler befindet sich die Daimler AG in einem konzernweiten Changeprozess. Den Personalern kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Gleichzeitig befindet sich auch das HR-Ressort selbst im Wandel. Über diese und weitere Herausforderungen sprach managerSeminare-Autor Axel Gloger mit Personalvorstand Günther Fleig.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben