Management

Günther Fleig im Interview

'Wir sind heute ein anderes Unternehmen.'

Seit der Abspaltung von Chrysler befindet sich die Daimler AG in einem konzernweiten Changeprozess. Den Personalern kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Gleichzeitig befindet sich auch das HR-Ressort selbst im Wandel. Über diese und weitere Herausforderungen sprach managerSeminare-Autor Axel Gloger mit Personalvorstand Günther Fleig.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Günther Fleig bezieht unter anderem zu folgenden Punkten Stellung:
  • Standardisierung und Diversity: Was die Daimler-Personaler in der Ehe mit Chrysler gelernt haben
  • Scorecard statt Bilanz: Warum Daimler die Bilanzierung des Humanvermögens auf Eis gelegt hat
  • Mehr als nur Business-Partner: Das Rollenverständnis des Personalressorts beim Autobauer
  • Lehren aus der Fabrikhalle: Wie das HR-Ressort industrielles Wissen auf die Personalarbeit überträgt
  • Strategische HR-Arbeit: Die Rolle des Personalressorts im Changeprozess der Nach-Chrysler-Ära
  • Kooperation statt Isolation: Warum für Daimler eine eigene Uni nicht in Frage kommt
  • Zehn Jahre weitergedacht: Wie der Konzern den künftigen Personalbedarf prognostiziert

Extras:
  • Personen-Porträt: Personalvorstand Günther Fleig
  • Unternehmens-Porträt: Die Daimler AG
Autor(en): Axel Gloger
Quelle: managerSeminare 123, Juni 2008, Seite 78-84
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben