News

people & projects

Leadership lernen à la Netflix

Der Wissenschaftsjournalist Harald Lesch, die Nachhaltigkeitsforscherin Maja Göpel und Waldemar Zeiler, Mitgründer des Kondomherstellers Einhorn, gehören zu den prominentesten Köpfen, wenn es ums Thema nachhaltiges Wirtschaften geht. Und was könnte einen besser ins Thema ziehen als Impulse von solchen Persönlichkeiten? So eine These des Startups „von Morgen“, das Jonas Geißler, Sohn des bekannten Zeitforschers Karlheinz Geißler vor zwei Jahren gemeinsam mit Jonathan Sierk und Vanessa Hensel gegründet hat. „von Morgen“ hat eine videobasierte Lernplattform an den Start gebracht, über die seit Anfang 2021 das Training „Leaders von Morgen“ läuft. In Netflix-Optik, wie Geißler betont, dem es wichtig ist, visuell ansprechende Lernerlebnisse zu schaffen. Staffel eins dreht sich unter dem Titel „Change the Game“ um die persönliche Entwicklung als Führungskraft. Als prominentes Zugpferd ist hier etwa HR-Profi Janina Kugel an Bord. Nach der aktuellen Staffel zum Thema „Zukunftsfähige Formen des Wirtschaftens“ geht es weiter mit einer dritten Staffel rund um die Themen Diversity, Inklusion und Belonging. Pro Quartal soll je eine neue Staffel mit mehreren Episoden im Umfang von ca. 50 Minuten veröffentlicht werden. Zu jeder davon gibt es ergänzende Online-Workshops, die von verschiedenen Referenten bestritten werden – darunter etwa in der Nachhaltigkeitsstaffel von Vaude-HR-Chefin Miriam Schilling. Unternehmenskunden können das Videotraining auch eingebettet in ein analoges Entwicklungsprogramm, das von den „von Morgen“-Beratenden bestritten wird, buchen, so Geißler. Das Jahrespaket für Einzelbucher kostet 588 Euro. Weitere Infos und Testzugang unter: bit.ly/2ViEpsN.

Quelle: managerSeminare 282, September 2021
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben