News

people & projects

Bahn erzielt mit Diversity-Livestream Weltrekord

Am 31. März 2021 hat die Bahn mobil gemacht – und zwar 2.861 Zuschauerinnen und Zuschauer, die einen von dem Unternehmen initiierten öffentlichen Livestream zum Thema Vielfalt verfolgt haben. Damit hat das Unternehmen seine Zielmarke von mindestens 1.500 Teilnehmenden deutlich überschritten und konnte sich so einen Platz im Guinness-Buch der Rekorde sichern. Im Livestream sprachen die Influencerin Diana zur Löwen, die Journalistin und Menschenrechtsaktivistin Düzen Tekkal, der Diversity-Beauftragte der Axa-Versicherungen Christian Riekel und die Civey-Geschäftsführerin Janina Mütze mit Moderatorin Tijen Onaran über Diversity, Chancengleichheit und das, was alle in der Runde auszeichnet: den Mut, Veränderungen einzufordern. Das Ereignis war Höhepunkt eines Reigens an Aktionen, mit denen die Bahn in ihrem „#wirsindIN-Aktionsmonat“ März 2021 darauf hinarbeitete, einen höheren Anteil an Frauen in Führungspositionen zu bringen. Und es war nicht der einzige Weltrekord: Einige Tage zuvor hatten sich bereits mehr als 3.400 Bahnmitarbeitende innerhalb von 24 Stunden eine 30-minütige Online-Session zum Thema Vielfalt und Chancengleichheit angeschaut – und es damit ebenfalls zu einem „Guinness World Records“-Titel geschafft.

Autor(en): Sylvia Jumpertz
Quelle: managerSeminare 278, Mai 2021
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben