Management

Bild
Sinnorientierte Unternehmensführung

Strategien für die Ewigkeit

Die Firma an die Spitze bringen, die Konkurrenz abhängen: Das sind typische Ziele von Führungskräften, die das Spiel, das sie spielen, nicht verstanden haben. Sie denken, dass es dabei ums Gewinnen geht. Dabei spielen sie in einem unendlichen Spiel, in dem es keine Gewinner geben kann. Der US-Berater Simon Sinek über die Folgen des Irrtums – und darüber, wie Führungskräfte zu einer anderen Spielhaltung finden.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Unendliche versus endliche Spiele: Warum jede Führungskraft den Unterschied kennen muss
  • Irrwege: Warum jeder, der in einem unendlichen Spiel siegen will, verlieren muss
  • Fünf Strategien: Mit welchen Praktiken Führungskräfte ihr Unternehmen langfristig erfolgreich aufstellen
  • Karten auf den Tisch: Warum Unternehmenschefs und Führungskräfte offenlegen sollten, welches Spiel sie spielen

​Zentrale Botschaft:
Sehr viele Führungskräfte denken, dass es im Business vor allem darum geht, zu gewinnen, kurzfristig attraktive Ziele zu erreichen, Mitspieler auf dem Markt abzuhängen. Wer sich allerdings darauf fokussiert, macht einen großen Fehler. Denn die Wirtschaft ist kein Spiel, das man gewinnen oder verlieren kann. Sie ist ein unendliches Spiel – wie das Leben selbst. Das Ziel eines solchen Spiels besteht nicht darin, zu gewinnen, sondern im Spiel zu bleiben – und das auf möglichst lange Sicht. Spielt man dagegen in einem unendlichen Spiel nach den Regeln eines endlichen Spiels, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass einem irgendwann die Puste ausgeht, dass plötzlich die Energie fehlt, das Spiel weiterzuspielen. Wer daran interessiert ist, seine Organisation so aufzustellen, dass sie Krisen und Erschütterungen widersteht, und dass sie fit genug ist, um mit Veränderungen zurechtzukommen, der sollte sich deshalb ganz bewusst vom kurzfristigen Gewinnerdenken verabschieden und gezielt andere Strategien an dessen Stelle setzen. Welche das sind, zeigt Simon Sinek im Artikel.
Extras:
  • Tutorial: Weitsichtig führen lernen
  • Fünf Praktiken für organisationale Langlebigkeit
  • Mehr zum Thema


Autor(en): Simon Sinek
Quelle: managerSeminare 265, April 2020, Seite 40-48
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben