Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Meditation im Unternehmen
© Gajus/Fotolia.com

Verordnetes Nichtstun

Meditation im Unternehmen

Ob als Methode gegen Stress, zur Führungskräfteentwicklung oder im Gesundheitsmanagement: Achtsamkeit ist in der Arbeitswelt gefragt wie nie. Doch wie passen Business und Buddha zusammen? Und wie lassen sich die meditativen Methoden strategisch in den Geschäftsalltag integrieren? Nadja Rosmann und Paul J. Kohtes zeigen anhand von Praxisbeispielen, wie eine sinnvolle Einführung gelingt.


kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 12,80 EUR

Inhalt:

  • Im Hier und Jetzt angekommen: Warum Achtsamkeitstechniken in der Arbeitswelt florieren
  • Nachweisbare Wirkung: Wie Meditation die Leis­tungsfähigkeit stärkt und vor Stress schützt
  • Bewusstes Nichtstun im Business? Meditation im Spannungsfeld unternehmerischer Interessen
  • Eine Frage der Werte: Worauf Unternehmen bei der Auswahl von Methoden achten sollten
  • Best Practice: Szenarien für die Einführung von Meditation

Zentrale Botschaft:
Mittlerweile gibt es eine Reihe wissenschaftlicher Ergebnisse, die belegen, dass sich meditative Praktiken nicht nur positiv auf das Wohlbefinden auswirken. Achtsamkeitsmethoden helfen Menschen auch dabei, Aufgaben besser zu bewältigen und den Anforderungen innerhalb der Arbeitswelt gerecht zu werden. Doch die Umsetzung im Unternehmensalltag ist nicht einfach. Schließlich steht das achtsame Nichtstun der Meditation im Widerspruch zum geschäftigen Arbeitsalltag, in dem Zeit Geld ist und greifbare Ergebnisse erwartet werden. Dieses Paradox anzuerkennen und sich ergebnisoffen einzulassen, ist ein erster wichtiger Schritt.

Extras: 
  • So wirkt Meditation im Arbeitsumfeld: Die Ergebnisse einer Umfrage unter Führungskräften
  • Checkliste: Welche meditativen Methoden eignen sich für welche Unternehmenskultur?
  • Wege zur inneren Einkehr: Welche Methode passt zu mir?

Autor(en): Paul J. Kohtes, Nadja Rosmann
Quelle: managerSeminare 203, Februar 2015, Seite 62 - 68 , 25078 Zeichen
ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier