Management

Kulturwandel im Konzern
Kulturwandel im Konzern

Otto wird 4.0

Im Geschäftsjahr 2014/15 hat die Otto Group erstmals in ihrer Geschichte als Holding ein Minus eingefahren. Bei der Aufarbeitung des Verlustes kam die erschreckende Erkenntnis: Mit unserer heutigen Kultur können wir in der digitalisierten Wirtschaftswelt nicht überleben. Ein Kulturwandel wurde initiiert, der den Konzern mehr und mehr umkrempelt.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Das Ende der Planbarkeit: Warum der kulturelle Wandel alternativlos ist
  • Viele Wege gehen: Warum es für den Kulturwandel keinen Masterplan geben kann
  • Mehr Raum für Neues: Wie Otto die Konzernzentrale umbaut und neue Kommunikationsformate installiert
  • Anbieten, nicht aufdrängen: Wie agile Arbeitsweisen und Tools im Konzern verbreitet werden
  • Stau vorm dunklen Raum: Warum Konzerne sich mit Innovationen oft so schwer tun
  • Selbstläufer oder Ausläufer: Warum keine Maßnahme künstlich am Leben gehalten wird

Zentrale Botschaft:
Die Otto Group, einer der weltweit größten E-Commerce-Unternehmen, will eine Organisation 4.0 werden. Laut Überzeugung des Unternehmens ist das die einzige Chance, um in der digitalen Wirtschaftswelt zu bestehen. Konkret geht es dem Konzern darum, eine Kultur zu entwickeln, die mehr Raum lässt zum Ausprobieren und in der Fehler als Lernchance begriffen werden, die durch mehr Selbstverantwortung der einzelnen Mitarbeiter und ein konstruktives Miteinander auf Augenhöhe geprägt ist, in der Herrschaftswissen kein Platz hat und Informationen offen fließen. Da sich Kultur bekanntermaßen nicht von oben überstülpen lässt, setzt Otto unten an der Basis an. Überall im Konzern wurden Anlaufstellen eingerichtet, von denen aus entsprechende Vorstellungen, Arbeitsweisen, Tools und Methoden verbreitet werden. Und zwar nicht nach dem Push-, sondern nach dem Pull-Prinzip. Heißt, alles wird angeboten, nichts wird aufgezwängt. Die Rechnung scheint aufzugehen: Der Kulturwandel 4.0 bei Otto entwickelt mehr und mehr Eigendynamik.

Extras:
  • Tutorial: Kulturwandel 4.0 im Konzern
  • Grafische Metapher der Unplanbarkeit: Die Zukunft als dunkler Raum
  • Lesetipps
Autor(en): Andrea Bittelmeyer
Quelle: managerSeminare 241, April 2018, Seite 36-44
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben