Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Konflikte bearbeiten wie ein Coach
© istock / Dragonimages

Spannung in Entwicklung verwandeln

Konflikte bearbeiten wie ein Coach

Wo Menschen zusammenarbeiten, gibt es Spannungen. Mal knallt es laut, mal schwelen Konflikte unter der Oberfläche – und immer wird die Zusammenarbeit schwieriger. Konfliktmanagement ist daher eine wichtige Führungsaufgabe. Für diese bieten sich Coachingtools an: Mit diesen können Konflikte nicht nur auf den Lösungsweg gebracht, sondern auch die Konfliktkompetenz der Beteiligten verbessert werden.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 14,80 EUR

Inhalt:

  • Gedanken anregen statt aufdrängen: Wie Fragen im Konfliktfall weiterführen
  • Geschichten als Spiegel: Irrationale Einstellungen und Verhaltensweisen mit fiktiven Figuren sichtbar machen
  • Stühlchen wechsel dich: Andere Perspektiven auf den Konflikt erlebbar machen

Zentrale Botschaft:
Wenn Mitarbeiter Konflikte austragen, nehmen Führungskräfte zumeist die Rolle des Moderators ein. Weit effektiver ist es aber, in die eines Coachs zu schlüpfen – und mit Coachingfragen und Coachingübungen die Konfliktpartner dazu zu bringen, den Konflikt und den eigenen Anteil daran zu reflektieren. So werden die Konflikte nicht selten zu Auslösern für positive Entwicklungen.

Extras:
  • Lesetipps

Autor(en): Martin Wehrle
Quelle: managerSeminare 231, Juni 2017, Seite 24 - 31 , 15045 Zeichen
ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier