News

HR-Klima-Index 2015

Trendthemen lassen Personaler kalt

Das Personalmanagement setzt weltweit klare Prioritäten: An erster Stelle steht für die HR-Profis derzeit die Verbesserung der Führungs- und Managementqualität auf der Agenda. Auf Rang zwei rangiert das Thema Change Management. Als wichtige aktuelle Herausforderungen nennen die Personaler außerdem die Themenfelder Recruiting, Arbeitgeberattraktivität sowie Weiterbildung und Qualifikation. Themen, die in der Öffentlichkeit als Trends heiß diskutiert werden, lassen die HR-Profis dagegen kalt: Big Data und Work-Life-Balance interessieren derzeit die wenigsten Personalprofis. Ähnlich verhält es sich mit Diversity Management, einem Thema, das allenfalls in Schwellenländern etwas mehr – aber keineswegs viel – Aufmerksamkeit findet. So lautet ein zentrales Ergebnis aus dem HR-Klima-Index 2015. Für die Studie hat die Beratungsgesellschaft Kienbaum aus Gummersbach rund 500 Personalchefs aus zwölf Industrie- und dreizehn Schwellenländern befragt. Vor allem in den Industrieländern konzentrieren sich die Personalabteilungen derzeit besonders stark auf die stärkere Positionierung ihrer Themen im Gesamtunternehmen. Die Voraussetzungen dafür scheinen gut zu sein: Nur vierzehn Prozent der HR-Bereiche rechnen der Studie zufolge mit geringeren Budgets als im Vorjahr, etwa ein Drittel geht von einer Verbesserung der finanziellen Ausstattung aus. Zudem können die HR-Profis kaum darüber klagen, außen vor zu bleiben: In neun von zehn für die Studie befragten Unternehmen sitzt der Personalchef jedenfalls mit im Topmanagement.
Autor(en): (jum)
Quelle: managerSeminare 207, Juni 2015
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben