Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Entscheidungsdilemmata
© GettyImages

Der zerrissene Chef

Entscheidungsdilemmata

Menschen sind gerne mit sich selbst im Reinen, besonders wenn sie sich dabei ethisch, kompetent und sozial fühlen können. Doch zur Führungsrolle gehört, dass man Entscheidungen trifft und Dinge tut, die man lieber nicht machen würde. Auf Dauer kann das ungesund werden – und gefährlich.


kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 14,80 EUR

Inhalt:

  • Kollision im Kopf: Was passiert, wenn Führungkräfte gegen ihre Überzeugungen handeln müssen 
  • Einklang unwahrscheinlich: Warum es Führung ohne Brüche und innere Konflikte nicht gibt
  • Bad Leadership: Wie die Vermeidung von Dissonanzen die Probleme vergrößert
  • Akzeptanz und Alternativen: Wodurch in sich zerrissene Führungskräfte wieder handlungsfähig werden
  • Die richtigen Fragen: Wie Führungskräfte souverän mit Widersprüchen umgehen 

Zentrale Botschaft: 
Es gibt Entscheidungen, die Führungskräfte treffen müssen, auch wenn sie als Mensch nicht damit einverstanden sind. Kündigungen oder Kürzungen sind solche Fälle, bei denen Manager zerrissen werden zwischen fachlichen und sozialen Maximen, zwischen dem Wunsch, das Unternehmen voran zu bringen, und dem Wunsch, ein anständiger Mensch zu sein. Psychologen sprechen von kognitiver Dissonanz. Die schlägt zu, wenn Handeln und Werte auseinanderklaffen, wenn man tut, was man nicht mit seinem Selbstbild vereinbaren kann. Wird die Dissonanz zu groß, fühlt man sich nicht mehr wohl in seiner Haut, man ist gereizt, gestresst, es drohen Burnout oder Depression. Ebenso gefährlich ist jedoch, was Menschen unbewusst tun, um den inneren Zwiespalt zu kitten und ihr positives Selbstbild aufrecht zu erhalten – was oft nur unter Ausblendung der Realität geht. Für Führungskräfte gibt es nur eine Lösung: Sie müssen Dissonanzen als Teil der Führungsrolle akzeptieren und lernen, einen souveränen Umgang damit zu finden.

Extras:
  • Tutorial: Innere Konflikte bewältigen
  • Wissen: Wie wirkt kognitive Dissonanz im Führungskontext?
  • Leserbefragung: Welche Führungsfehler entstehen aus inneren Konflikten?
  • Lesetipps

Autor(en): Sascha Reimann
Quelle: managerSeminare 219, Juni 2016, Seite 60 - 67 , 25249 Zeichen
ANZEIGE
  
drucken versenden

RSS-Feed bookmark

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2017, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier