Lernen

Die Check-your-mind-Methode®

Blockaden überwinden

Wenn Coachees in bestimmten Situationen blockiert sind, liegt das an automatisierten, negativen Gedanken. In einem fünfstufigen Prozess lassen sich die negativen Gedankenmuster in positive Gedanken verwandeln.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Wenn ein Klient Schwierigkeiten mit bestimmten Situationen oder Anforderungen hat, obwohl ihm eigentlich alles Voraussetzungen dafür gegeben sind, sie gut zu bewältigen, stecken fast immer automatisierte destruktive Gedankenmuster dahinter. Mit der Check-your-mind-Methode® hilft der Coach dem Klienten, die hemmenden, negativen Gedanken zu identifizieren und sie durch förderliche positive Gedanken zu ersetzen. Die Methode eignet sich also immer dann, wenn ein Klient sich in seiner Leistung blockiert, sich etwas nicht zutraut, wenn innere Hemmungen vorhanden sind oder viel Stress oder Ängste erlebt werden.
Autor(en): Ulrich Dehner
Quelle: managerSeminare 103, Oktober 2006, Seite 26-29
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben