Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Bild zum Beitrag Arbeitswelt postcorona
© Nuthawut Somsuk/iStock

Wie weit geht der Wandel?

Arbeitswelt postcorona

Wie beobachten Arbeitsweltexperten die Corona-Krise? Welche Effekte auf Führung und Zusammenarbeit erwarten sie? Welche Entwicklungen befürchten, welche Chancen sehen sie? Perspektiven, die man nachvollziehen, diskutieren, denen man aber auch widersprechen kann. Denn fest steht über die Post-Corona-Arbeitswelt nur eines: Sie wird so, wie wir sie gestalten.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 17,80 EUR

Inhalt:

  • Lehrstück zum Umgang mit Komplexität: Unsicherheit und Ungewissheit akzeptieren lernen und Gewissheiten hinterfragen
  • Ein fataler Hang zum Autoritären: Warum in Zukunft noch mehr Business-Theater gespielt wird – oder das ganze Theater auffliegt
  • Drei wesentliche Wieder­entdeckungen: Warum das Physische, die Führung und die Zukunftsfähigkeit wieder an Wert gewinnen werden – und müssen
  • Keine Gesundheitskrise, eine Bewusstseinskrise:­ Warum die Corona-Krise viel tiefer geht, als es scheint und sie eine kollektive Aufforderung ist
  • Chance auf einen vierfachen Entwicklungssprung: Die nächste Stufe der kreativen Digitalisierung, der Kooperation, der Innovation und der Nachhaltigkeit
  • Zeit für Führungschancen: Wie die Führung gerade die Hierarchie überwindet und was davon nach der Krise übrig bleiben könnte

Zentrale Botschaft:
​Um vorherzusagen, dass die Arbeitswelt durch die Corona-Krise digitaler und auch nach Corona mehr im Homeoffice gearbeitet wird, muss man kein Prophet sein – und auch kein Experte. Die Arbeitsweltexperten, die sich in im Rahmen dieses Beitrags zu Wort melden, schauen tiefer: auf mögliche Veränderungen im Führungsverständnis, auf neue Prioritäten in Unternehmen oder auch alte, die neuen Wert gewinnen, auf Werte- und Bewusstseinsverschiebungen, auf neue Formen und andere Arten der Zusammenarbeit … Und sie alle weisen auf Chancen hin, die die Krise bietet und die jetzt ergriffen werden können.

Extras:

  • Mehr zum Thema

Autor(en): Stephanie Borgert, Lars Vollmer, Reinhard K. Sprenger, Julia Culen, Bernhard von Mutius, Judith Muster
Quelle: managerSeminare 267, Juni 2020, Seite 24 - 37, 50127 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Akzeptieren Nicht akzeptieren