Tony Buzan im Interview

„Wie ich die Mind Map erfand'

Seine Erfindung ist weltberühmt, doch sein Gesicht kennen in Deutschland nur wenige: Die Rede ist von Tony Buzan. Der britische Mentaltrainer entwickelte vor rund vierzig Jahren die Mind-Mapping-Methode, die heute millionenfach genutzt wird. Für sein Wirken erhält der Bestseller-Autor 2013 den Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche. Unser managerSeminare-TV-Team traf den leidenschaftlichen Trainer im November 2012 in dessen Landsitz vor den Toren Londons. Teil 1 des Interviews.



Den künftigen Preisträger des Life Achievement Awards zu treffen, ist jährlich ein Highlight im Redaktionsalltag. So auch das Meeting mit Tony Buzan im November des vergangenen Jahres.

Buzan wohnt idyllisch in einem Vorort von London auf einer Art Compound, vergleichbar den Sommerresidenzen wohlhabender Leute. So mit Eingangspforte, wo man Bescheid gibt, wen man denn zu besuchen gedenkt. Auch sein Büro ist auf dem Gelände. Dort waren wir zuerst und trafen eine seiner drei Assistentinnen - Jenny. Das Büro ist kein repräsentatives Gebäude, es ist klein - und unaufgeräumt. Und wohl nicht gedacht dazu, Besuch zu empfangen.

Buzans Haus ist ein Holzhaus, zweistöckig, behaglich, gemütlich, wohl zusammengelegt aus ursprünglich zwei Häusern, die zwei Häuserteile verbunden durch einen Gang, in dem auf dem Boden vier Schachbretter aufgebaut waren, als Sitzgelegenheiten Kissen. Viele asiatische Elemente: Buddhas in verschiedenen Formen. Ansonsten waren da: eine Katze namens Muskat, eine hoch schwangere Haushälterin aus Kuba, die Künstlerin Lorraine Gill, die Tony zur Verbildlichung seiner Mind Maps angeregt hat (auch im Video zu sehen), und ihr Assistent. Draußen ein Trimmrad und zwei Lamborghinis.

Tony Buzan selbst ist ein warmherziger Mensch. Charismatisch, humorvoll, sehr gescheit, vielseitig interessiert. Er schreibt Gedichte, rudert, spielt Schach, studiert Tiere... Er ist sehr selbstbewusst und wie es sich für einen Erfinder gehört: sehr überzeugt von seiner Sache. Seine 70 Jahre merkt man ihm nicht an. Sein errechnetes Alter liegt, wie er stolz bekundete, bei 45 Jahren. 30 weitere hat er sich noch vorgenommen. So sah er denn den Life Achievement Award, von dem er dachte, wir würden ihm den auch gleich beim Interview verleihen, eher als einen Midlife Achievement Award.

Das Web-TV-Interview haben wir aufgrund der Länge in zwei Teile geteilt: Im ersten Teil erzählt er, wie er die Mind Map erfunden hat. Teil 2 folgt in den nächsten Tagen. Das gesamte Interview in print gibt es in der nächsten Ausgabe von managerSeminare. Und Tony Buzan live können Sie auf den Petersberger Trainertagen erleben, wo er dann tatsächlich den Life Achievement Award verliehen bekommt.
21.01.2013
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben