Umfrage

Weiterbildner trotz Wirtschaftskrise optimistisch

Die Mehrzahl der deutschen Weiterbildner bleibt trotz Wirtschaftskrise optimistisch. Das ist das Ergebnis unserer Umfrage unter den Nutzern von www.managerSeminare.de. Über ein Viertel der 152 Umfrage-Teilnehmer rechnet für 2009 mit leicht steigenden Umsätzen. 11 Prozent erwarten sogar einen starken Umsatzzuwachs. Lediglich jeder Fünfte rechnet mit leichten Umsatzeinbußen, nicht einmal jeder zwanzigste erwartet einen starken Rückgang.

Dass überwiegend Zuversicht unter den Weiterbildnern herrscht, heißt allerdings nicht, dass sich die Weiterbildner nicht mit den Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf ihr Geschäft beschäftigt haben: 86 Prozent gaben an, über mögliche Folgen intensiv nachgedacht zu haben. Jeder Dritte ist zu dem Schluss gekommen, dass er aufgrund der veränderten Wirtschaftssituation sein Angebots-Portofolio verändern muss. Ein Grund: Die Weiterbildungsanbieter rechnen mit einer verstärkten Nachfrage von Einzelpersonen (46 Prozent) und einem gleichzeitigen Rückgang der Investitionen der Unternehmen in Weiterbildung (59 Prozent).

Dazu passt, dass 54 Prozent der befragten Anbieter eine stärkere Nachfrage nach dem Weiterbildungsformat Coaching erwarten. Mit einer größeren Nachfrage nach Training-on-the-Job rechnen 48 Prozent der Befragten. Das größte Potenzial bei den Weiterbildungsthemen wird Vertriebstrainings und Persönlichkeitsentwicklung bescheinigt. Jeweils 41 Prozent rechnen hier mit Zuwächsen. 38 Prozent sagen darüber hinaus, dass Fachthemen künftig stärker nachgefragt werden.

Einen ausführlicheren Ergebnisbericht lesen Sie in der Märzausgabe von managerSeminare, mS 132. Erscheinungstermin: 20. Februar. Die Studie und die Ergebnisse können Sie ab Mittwoch hier einsehen.
12.01.2009
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben