Petersberger Trainertage 2010

Plattform für neue Perspektiven

Einsichten und Inspirationen für eine schwierige Zeit verheißen die Petersberger Trainertage, die diesmal vom 23. bis 24. April 2010 ihre Pforten öffnen. Im Zentrum der Veranstaltung, die vom Verlag managerSeminare ausgerichtet wird, steht das Zusammenspiel von Menschen, Marken und Märkten.

Den Blick erweitern, das große Ganze wahrnehmen – vom Petersberg in Königswinter bei Bonn aus klappt das ganz von allein. Einmal im Jahr ist der Gipfel – bzw: das dort gelegene Steigenberger Grandhotel – nicht nur eine Plattform für schöne Landschaftsaussichten, sondern auch für interessante Perspektiven auf das Feld der Personalentwicklung. Dann nämlich, wenn die Petersberger Trainertage dort stattfinden. Zum nunmehr sechsten Mal will der Kongress Angehörige der Weiterbildungsszene und Personalentwickler auf den Berg locken. Die Teilnehmer erwartet ein prall gefülltes Programm, das den aktuellen Status Quo in Sachen Personalentwicklung abbilden und neue Ideen aufzeigen will.

Im Noch-Krisenjahr 2010 besinnt sich der Kongress auf die drei elementaren Faktoren wirtschaftlichen Handelns: „Menschen, Marken, Märkte – Spannungsfelder (in) der Personalentwicklung“ – so das Motto. Gewinnt man in der Krise oft den Eindruck, die Menschen seien der Dynamik der Märkte hilflos ausgeliefert, so justieren die Petersberger Trainertage den Blick neu und rufen ins Gedächtnis: Es sind die Menschen, die die Märkte (und Marken) machen. Und es sind die Personalentwickler, die die Menschen entwickeln – und damit auch das Gesicht der Marken und Märkte prägen. Professor Dr. Dr. Ulrich Hemel, „Manager des Jahres 2003“ und Grenzgänger zwischen Wirtschaft, Religion und Philosophie, wird in seinem Keynote-Beitrag das komplexe Zusammenspiel aufschlüsseln.

Der Bedeutung der Mitarbeiterführung im Zusammenspiel der Faktoren Mensch, Marke und Markt widmet sich Keynote-Speaker Dr. Robert S. Benninga. Der niederländische Berater, Trainer und Coach weiß, wie Unternehmen mit der richtigen Führung und Personalentwicklung Weltklasse-Niveau erreichen können.

Direkt aus der Praxis eines Personalgeschäftsführers und Arbeitsdirektors spricht Joachim Sauer von Airbus Deutschland. Der amtierende Präsident des im September 2009 gegründeten Bundesverbandes der Personalmanager kennt das Spannungsfeld, das sich aus einer bekannten Marke, einem hart umkämpften Markt und den beteiligten Menschen ergibt. Den Blick speziell auf die Marke fokussiert dagegen der europaweit bekannte Gedächtnistrainer Gregor Staub. Arbeitstitel seines Vortrages: „An echte Marken kann man sich erinnern“.

In Gestalt des Erfinders der „Engpasskonzentrierten Strategie“ (EKS), Wolfgang Mewes, begegnet den Teilnehmern der Petersberger Trainertage ein Mensch, der eine unvergessliche Marke geschaffen hat. Mewes erhält für sein Wirken auf dem Petersberg den Life Achievement Award 2010, eine Auszeichnung, die verdienten Weiterbildnern für ihr Lebenswerk zukommt. Die Strategieberaterin und Publizistin Dr. Kerstin Friedrich wird den Grandseigneur der Branche auf dem Podium interviewen.

Die Tagung wird von einer Ausstellung begleitet, bei der sich 30 Anbieter von Weiterbildungsprodukten und –dienstleistungen präsentieren. Die Aussteller bereichern den Kongress zusätzlich mit eigenen Vorträgen und Workshops, die sich am Motto orientieren.

Die Teilnahme kostet 248 EUR, für Abonnenten 198 EUR.
28.01.2010
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben