HR-Slam

Neues Präsentationsformat für Weiterbildner

Naheliegend ist der Vergleich nicht: Selten nämlich gleicht Personalarbeit einem Gedicht. Dennoch gibt es ein neues Format, das einem Dichterwettstreit (Poetry Slam) abgeguckt ist: den HR-Innovation-Slam. HR-Experten, u.a. auch Weiterbildungsanbieter, können dabei mit ihren Konzepten gegeneinander antreten umd am Bildschirm die HR-Community überzeugen.

Bei dem von Dr. Nele Graf, Gesellschafterin der Braunschweiger Mentus GmbH, und Meike von Koschitzky von HRnetworx aus Bremerhaven initiierten HR-Innovation-Slam sollen Profis in Sachen Personalarbeit Fachkollegen per Webinar innerhalb von zehn Minuten von ihrem Konzept oder Produkt überzeugen. Gefragt sind innovative HR-Projekte (nicht älter als zwei Jahre) sowohl von Personaldienstleistungs- und Weiterbildungsanbietern, Personalern aus Unternehmen sowie Studenten und Wissenschaftlern. Noch bis zum 31. Mai 2011 läuft die Bewerbungsphase der Innovatoren. Laut Nele Graf haben haben sich bereits Konzepte aus dem Personalmarketing, der Personaladministration und der Personalauswahl beworben, noch fehlen aber interessante Personalentwicklungskonzepte. Der Slam wurde nämlich bislang wenig unter Weiterbildnern bekannt gemacht.

Vorausgewählt werden die Initiativen von einer Expertenjury. Jeweils vier Projekt- bzw. Produktanbieter treten dann etappenweise in Webinaren gegeneinander an. Bei der ersten Runde, am 30. März 2011, verfolgten 200 Zuschauer das Geschehen und stimmten live über den Gewinner ab. Das Rennen machte die Viasto GmbH aus Berlin mit ihrer Viasto Interview Suite, einem webbbasierten Tool für strukturierte Videointerviews mit Bewerbern. Das Finale nach zwei weiteren Vorausscheidungen am 30. Juni und 30. September findet am 30. November statt: Dann wird zudem der „HR Innovator des Jahres 2011“ gekürt.

Bewerben geht hier. Infos zu Anmeldungen als bewertender Teilnehmer finden Sie hier.

27.04.2011
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben