Michael Otto und Peter Endres vom Club 55 geehrt

Michael Otto und Peter M. Endres sind mit dem Award of Excellence durch den Club 55 ausgezeichnet worden. Die Auszeichnungen, die auf dem 50. Jahreskongress der "European Community of Experts in Marketing and Sales" in Lugano vergeben wurden, können als Ehrung in beiderlei Richtung verstanden werden: Zum einen ist es eine Ehrung der beiden Wirtschaftslenker, zum anderen ist es aber auch eine Ehre für den Club 55, dass der Aufsichtratsvorsitzende der Otto Group und der Vorstandsvorsitzende der KarstadtQuelle-Versicherungen die Auszeichnungen angenommen haben und dafür sogar nach Lugano gereist sind. An prominenten Persönlichkeiten aus der Wirtschaft mangelt es der Preisträger-Liste des Award of Excellence nicht: Seit 1994 verleiht der Club 55 seinen Preis und konnte schon so manche Größe auf seinem Jahreskongress begrüßen: etwa Ferdinand Piëch (VW), Reinhold Würth, Dietrich Mateschitz (RED BULL) und Herbert Hainer (adidas).

Michael Otto erhielt den Award in Exellence in Gold für seine herausragenden unternehmerischen Lebensleistungen beim systematischen Ausbau der Otto Group zur weltweit größten Versandhandelsgruppe sowie zum zweitgrößten Online-Handelsunternehmen der Welt nach Amazon. Geehrt wurde er auch für sein soziales Engagement: U.a. macht sich Otto stark für den verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt, den Erhalt der natürlichen Ressourcen, um nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen. Diesbezüglich ist Michael Otto schon mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Deutschen Umweltpreis, dem Sustainability Leadership Award und dem Großen Verdienstkreuz mit Stern. Michael Otto ist der Sohn von Werner Otto, von Februar 1981 bis Oktober 2007 war er Vorstandsvorsitzender des Handelskonzerns. Das Vermögen von Michael Otto und seiner Familie wird auf der Forbes-Liste 2008 mit 18,2 Milliarden US-Dollar angegeben. Damit belegt die Familie Otto Platz 3 unter den deutschen Milliardären.

Peter M. Endres, Vorstandsvorsitzender der KarstadtQuelle-Versicherungen, erhielt den Award of Excellence in Silber. Ausgezeichnet wurde er damit für den visionären Aufbau des Direktversicherers. Der 49-jährige war bereits in der Aufbauphase des heute meistgewählten deutschen Direktversicherers dabei (vormals Quelle-Versicherungen), er gehört dem Vorstand des Hauses seit 1998 an. Endres hat sich u.a. der Herausforderungen der Zielgruppe 45 plus angenommen: Wie können ältere Menschen mit dem Thema Versicherungen umgehen? In seiner Keynote-Speech in Lugano identifizierte Endres entsprechend die "Entsorgung von Gammeltatsachen" als eine der wichtigsten unternehmerischen Aufgaben. Darunter versteht er Weisheiten, Erkenntnisse und Meinungen, die wir Menschen glauben, weil sie stets wiederholt werden. Laut Endres haben wir aufgehört, sie zu hinterfragen, obwohl ihr Verfallsdatum abgelaufen ist und sie schon längst gammeln.
23.06.2008
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben