Hirnforscher Ulrich Ott

„Meditation hält das Gehirn jung“

Meditation und Personalentwicklung – das passt für viele immer noch nicht zusammen. Einer, der sich dafür stark macht, Meditation vom Nimbus des Esoterischen zu befreien, ist Ulrich Ott. Er ist Hirnforscher und argumentiert mit wissenschaftlichen Befunden. managerSeminare traf ihn Anfang März 2014 in Eltville auf dem Kongress soul@work zum Interview. Eine ausführlichere Variante dieses Gespächs gibt es in der nächsten Printausgabe, die am 23. Mai erscheint.

02.05.2014
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben