Manfred Kets de Vries erhält den Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche

Er gilt als einer der profiliertesten Führungsexperten Europas: Manfred Kets de Vries. Er ist sowohl promovierter Ökonom als auch ausgebildeter Psychoanalytiker. Und so vereinte er zwei bis dato getrennte Welten: die Psychoanalyse und das Management. Er lieferte neue Erkenntnisse über den Anteil der weichen Faktoren am Unternehmenserfolg. Er verlieh der Soft-Skill-Ausbildung im Management Bedeutung. Er prägte das Gesicht der Elite Business School INSEAD und entwickelte neue Lernformate wie etwa das Gruppencoaching. Für diese Leistungen wird der Niederländer 2016 mit dem Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche ausgezeichnet.

Es ist der menschliche Faktor in Organisationen, der Manfred Kets de Vries seit Beginn seiner Wissenschaftskarriere faszinierte. Daher begann er nach seiner Promotion in Ökonomie nochmal eine psychoanalytische Ausbildung in Kanada. Die Kombination bestimmte fortan sein Wirken: Kets de Vries widmete sich den irrationalen Kräften, die das Handeln und Verhalten von Menschen und Organisationen in Unternehmen beeinflussen. Mit seinen Arbeiten sorgte er international dafür, dass die Bedeutung der Softskills für den Unternehmenserfolg erkannt worden ist. Damit gab er auch der Führungskräfteausbildung entscheidende Impulse.

Manfred Kets de Vries ist zwar nicht Gründungsvater, hat aber maßgeblich dazu beigetragen, das INSEAD in Fontainebleau zu einer Business School von Weltrang zu machen. Vor allem die Betonung der Softskill-Ausbildung, für die die Hochschule bekannt ist, ist ihm zu verdanken. Bis heute ist Kets de Vries Inhaber des Lehrstuhls für Leadership Development in Fontainebleau. Zudem leitet er dort das Global Leadership Center, in dem jedes Jahr mehr als 5.000 Manager aus aller Welt gecoacht werden. Zwischenzeitlich lehrte er an der kanadischen McGill University und an der Harvard Business School. Doch ihn reizten die europäischen Kontexte mehr als die amerikanischen, weswegen er nach Frankreich zurückkehrte. Neben seiner Professur ist Kets de Vries weltweit als Coach tätig. Mit seiner Consultingfirma Kets de Vries Institute berät er zudem Unternehmen.

Der 73jährige ist Autor von mehr als 40 Büchern – darunter Bestseller wie „Das Geheimnis erfolgreicher Manager“ und „Führer, Narren und Hochstapler“. Außerdem veröffentlichte er über 360 wissenschaftliche Artikel in Fachblättern und schreibt als Kolumnist für renommierte Wirtschaftsmedien, darunter das „Wall Street Journal“ und die „Business Week“. Der Niederländer genießt weltweit einen Ruf als Querdenker und charismatischer Redner, dem es gelingt, interdisziplinäre Brücken zu schlagen.

Den Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche wird Manfred Kets de Vries am 15. April 2016 auf den Petersberger Trainertagen in Königswinter bei Bonn entgegennehmen. Die Laudatio auf ihn hält Karlheinz Schwuchow, Professor für Internationales Personalmanagement an der Hochschule Bremen. „Manfred Kets de Vries hat die Managementlehre durch seine psychoanalytische Perspektive unendlich bereichert. Als Forscher und Lehrer ist er eine Ausnahmeerscheinung“, so Schwuchow über den Ausgezeichneten. Einblick in seine Arbeit und seine Ideen liefert Kets de Vries im Rahmen einer Keynote am 16. April 2016.

**********

Der Life Achievement Award (LAA) wird jährlich von einem Gremium, bestehend aus führenden Vertretern der Weiterbildungsbranche, verliehen. Dazu gehören: Renate Richter, Vizepräsidentin des DVWO Dachverband der Weiterbildungsorganisationen, Nicole Bußmann, Chefredakteurin im Verlag managerSeminare, Gerd Kulhavy, Geschäftsführer der Referentenagentur Speakers Excellence, André Jünger, Inhaber des Gabal Verlags und Vizepräsident des didacta Verbands, sowie Lothar Seiwert, Preisträger des Life Achievement Awards 2007 und Past President der German Speakers Association. Verliehen wird der Preis auf den Petersberger Trainertagen in Königswinter bei Bonn. Der Weiterbildungskongress wird zum 12. Mal von der managerSeminare Verlags GmbH ausgerichtet. *********

Foto: Kets de Vries
15.12.2015
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben