Life Achievement Award an Hofstede verliehen

Der Kulturforscher Prof. Dr. Geert Hofstede ist vergangenes Wochenende mit dem Life Achievement Award (LAA) der Weiterbildungsbranche ausgezeichnet worden. Der Wegbereiter des interkulturellen Trainings nahm die Ehrung auf den Petersberger Trainertagen in Königswinter entgegen, dem Branchentreff der Weiterbildner, den der Verlag managerSeminare jährlich organisiert. Der Life Achievement Award ist die höchste Auszeichnung in der Branche. Er würdigt das Lebenswerk eines Trainers, Autors, Speakers, Wissenschaftlers oder einer Bildungsorganisation und wird von einem Gremium vergeben, zu dem auch ich gehöre. 2012 wurde der Award zum sechsten Mal verliehen, erstmals ging er an einen internationalen Preisträger.

Prof. Dr. Geert Hofstede gilt als Vater der interkulturellen Organisationsforschung. Der Weiterbildungswelt lieferte er mit seinem Modell der Kulturdimensionen ein vielseitiges Instrument, das bis heute in interkulturellen Trainings eingesetzt wird. Sein Werk wird weltweit zitiert, das Wall Street Journal zählt ihn zu den einflussreichsten Management-Vordenkern unserer Zeit. Geert Hofstede hat mit seiner Forschung das Verständnis kultureller Einflüsse in der Arbeitswelt revolutioniert und damit den Grundstein für einen ganzen Weiterbildungszweig gelegt.

Die Laudatio sprach Prof. Dr. Lothar Seiwert im Namen des Gremiums. Er nannte Hofstede einen „bahnbrechenden Vordenker“ und würdigte den 83-jährigen mit den Worten: „Das Gremium freut sich sehr, einen außergewöhnlichen Menschen ehren zu dürfen, einen berufenen Sozialforscher, einen unverbrüchlichen Menschenfreund und unermüdlichen Menschenentwickler.“

Hofstede bedankte sich bei der Preisverleihung: „Es ist mir eine Ehre und ein großes Vergnügen, heute hier zu stehen und diesen deutschen Preis zu erhalten.“ In seiner Kongresskeynote „Same same, but different“ am 31. März beschrieb der Kulturforscher die Entwicklung seines Modells und zeigte anhand aktueller Beispiele den bedeutenden Einfluss kultureller Unterschiede im wirtschaftlichen Geschehen auf.

Foto 1 (von links nach rechts): Die Gremiumsmitglieder Gerd Kulhavy und Renate Richter, LAA-Empfänger Geert Hofstede, „moi" und Gremiumsmitglied Lothar Seiwert. Foto 2: Die Verleihung des LAA auf Karton gebannt. Graphic recording durch Axel Rachow und Johannes Sauer. Fotograf: Lukas Heinz
05.04.2012
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben