Auma Obama

„Ich rede gern über meine Arbeit“

Sie brachte internationales Flair in die Convention der German Speakers Association Anfang September in München: Auma Obama. Die Halbschwester des amerikanischen Präsidenten wurde von der Vereinigung mit dem Deutschen Rednerpreis ausgezeichnet. managerSeminare sprach mit ihr im Vorfeld ihrer Ehrung über ihre Arbeit.

Kamera: Philipp Senger


Es muss ein harter Tag gewesen sein für Auma Obama. Bevor sie am Abend des 11. September auf die Bühne im Münchner Hilton treten konnte, hatte sie bereits zig Termine absolviert, zig Interviews gegeben. Dennoch wirkte die 54jährige stets präsent: Mit viel Charme und Humor dankte die Halbschwester des amerikanischen Präsidenten der German Speakers Association für die Auszeichnung mit dem Deutschen Rednerpreis. Sie passte gut zum Motto der Jahrestagung der Redner: Perspektivenwechsel. Wie fühlt sich eine Schwarze, die nach Deutschland kommt? Obama immigrierte zur Zeit der Emanzipationsbewegung und fand erst in Deutschland ihre Identität und damit ihre Stimme. Heute setzt sie sich mit ihrer Stiftung Sauti Kuu für Benachteiligte ein, vor allem für Kinder und Jugendliche, die noch keine Stimme haben oder sich nicht trauen, sie zu erheben.

„Sie vereint die Stimme anderer in ihrer“, lobte Sabine Asgodom das Engagement von Auma Obama in einer ebenso informativen wie herzlichen Laudatio. Der Auftritt von Obama war von Standing Ovations gekrönt, die Kenianerin selbst war gerührt ob der Auszeichnung, zumal Deutsch, wie sie betonte, nicht ihre Muttersprache ist. „Ich kam zu einer Zeit nach Deutschland, zu der an den Universitäten viel debattiert wurde, sich zu Tode debattiert wurde. Das habe ich hier gelernt, darum rede ich auch so viel", uzte sie auf der Bühne. Obama war die fünfte Preisträgerin, vor ihr waren Hans-Dietrich Genscher, Margot Käßmann, Dieter Zetsche und Roman Herzog mit dem Deutschen Rednerpreis der German Speakers Association geehrt worden.

23.09.2015
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben