Heiner Brand auf der didacta 2008

"Bildung ein Gesicht geben", unter diesem Motto lädt der Didacta-Verband seit vergangenem Jahr Prominente zu seiner Messe ein. Dieses Jahr war Heiner Brand einer der Promis. Brand besuchte auch die Weiterbildungshalle, Stopp machte er naturgemäß am Gabal-Stand (im Offenbacher Verlag erscheint im März sein Buch "Projekt Gold", das er zusammen mit Jörg Löhr schreibt). Im Interview mit managerSeminare verriet Brand, dass er sich am liebsten an der Trainerakademie in Köln weiterbildet. Entscheidend findet Brand für seinen Job, dass er offen bleibt für Neues: So hat er beispielsweise einen Personalberater engagiert gehabt, der für jeden Spieler ein Reiss-Profil erstellt hat.
07.03.2008
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben