Deutschland mit eigenem Pavillon auf der ASTD

Eineinhalb Jahre ist er vorbereitet worden, und nun ist es soweit: Deutschland wird zum ersten Mal auf dem Jahreskongress der American Society of Training and Development mit einem eigenen Pavillon vertreten sein. Auftraggeber und finanzieller Unterstützer der 80 Quadratmeter großen deutschen Ecke ist das Bundeswirtschaftsministerium. Sechs Weiterbildner werden vom 1. bis 4. Juni 2008 in San Diego "Weiterbildung made in Germany" präsentieren. Koordiniert hat das Vorhaben die Team Connex AG zusammen mit dem Verband Berufliche Qualifizierung e.V. Da Team-Connex-Vorstand Wolfgang Rosenkranz Vorstand im Trainerverbund Q-Pool 100 ist, wird der deutsche Pavillon auch vorwiegend von eben jenen Verbandsmitgliedern bestritten. Mit dabei sind neben Team Connex die Scheelen AG, impuls!, nimsky: human power development, dta international ltd. und die INtem Trainergruppe Seßler & Partner GmbH.

Für ihren Auftritt auf dem weltweit größtem Zusammentreffen der Trainerbranche haben sich die deutschen Weiterbildner etwas Besonderes einfallen lassen. Sie hüllen sich in Trachten und wollen damit die Amerikaner beim Klischee-Bild der Deutschen abholen, um es dann im Gespräch zu entkräften. Ob die Rechnung aufgeht? Team Connex verspricht sich vom Auftritt im kalifornischen Sonnenstaat jedenfalls so einiges: Sie treten mit sechs Personen an, um internationale Kunden und Kooperationspartner (primär in Asien u. Osteuropa) zu gewinnen.

Und wir versprechen uns natürlich auch einiges: Zumindest wollen wir hier Bilder sehen von unseren Weiterbildnern in Dirndls und Lederhosen. :-)
15.05.2008
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben