Buchautoren spenden Honorarerlöse



Eine ebenso seltene wie schöne Nachricht: Das Autorenteam des Buches „Gut beraten in der Krise" spendet seine Honorarerlöse der gemeinnützigen Kinderhilfe-Organisation KiNiKi gAG. Der erste Honorar-Scheck in Höhe von 1.400 EUR wurde am 20. März 2010 im Rahmen einer Buchparty überreicht.

Die Herausgeber von „Gut beraten in der Krise“ sind Gunther Schmidt, Anna Dollinger und Björn Müller-Kalthoff. Für ihr Buch haben sie Berater nach Erfahrungen, Methoden und Strategien befragt, die diese nutzen, um Coachees, Teams und Unternehmen aus Krisensituationen herauszuführen. Das Ergebnis ist ein nutzbringendes Arbeitsbuch, das Interventionsformen zur Krisenbearbeitung von B wie „Burnout“ bis U wie „Unternehmenskrise“ beschreibt.

Von Anfang an war dem Autorenteam klar, dass es die Einnahmen aus dem Buchverkauf einer gemeinnützigen Organisation zur Verfügung stellen will. Die Wahl fiel auf KiNiKi gAG, einer gemeinnützigen Aktiengesellschaft, die Not leidenden Kindern und Jugendlichen hilft. Das Augenmerk der Organisation liegt auf Straßenkindern in Deutschland: Hilfe zur Selbsthilfe und Stärkung des Selbstbewusstseins stehen dabei im Vordergrund. „Alle Organe und Mitarbeiter der KiNiKi gAG arbeiten zu 100 Prozent ehrenamtlich. Somit können die Spenden auch zu 100 Prozent in die Hilfsprojekte fließen“, begründet Anna Dollinger die Wahl des Spendenempfängers. „Die Leser des Buches gewinnen an Methoden und Konzepten, KiNiKi gewinnt mehr Möglichkeiten zu helfen, und wir alle gewinnen an Freude“, beschreibt Gunther Schmidt seine Motivation.
11.04.2010
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben