Abgesagt

ASTD-Konferenz auf deutschem Boden fällt aus

Die für Februar 2010 in Hannover geplante ASTD-Konferenz findet nicht statt. Das teilte Christine Possler, geschäftsführender Vorstand des ASTD Global Network Germany, gestern mit. Es sollte die zweite ASTD-Konferenz auf deutschem Boden werden. Doch nun ist sie abgeblasen, der Grund: zu wenig Anmeldungen.

Auf der Website zum Kongress steht das Motto noch geschrieben: "Aufbruch 2010 in Hannover: Heraus aus der Krise". Die Folgen der internationalen Finanzkrise und des demographischen Wandels für eine gezielte Performance-Gestaltung in Unternehmen sollten diskutiert werden. Wie gewinnen Unternehmen Talente, wenn der Mitarbeitermarkt enger wird und bekannte Wertebilder rund um kontinuierliches Wachstum in Frage stehen? Einige bekannte Keynote-Speaker standen auf der Rednerliste: zum Beispiel Sir John Whitmore, international renommierter Coach. Zum Beispiel auch Prof. Dr. Götz Werner, Gründer, Gesellschafter und Aufsichtsratsmitglied vom dm-drogerie markt.

Doch eine prominente Besetzung allein reicht heute offenbar nicht mehr aus, um einem Kongress Zulauf zu bescheren. Marketing ist kaum erfolgt, Gelder standen dazu offenbar nicht zur Verfügung. Das ASTD Global Network Germany hofft nun auf eine neue Chance in wirtschaftlich besseren Zeiten, wie Christine Possler mitteilte.
18.01.2010 | Von Nicole Bußmann
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben