Mobbing am Arbeitsplatz erkennen und verhindern (Trainingskonzept)

Vorbeugende Maßnahmen entwickeln. Diagnoseinstrumente einsetzen. Schikanen abwehren und lösungsorientierte Gespräche mit Tätern und Opfern führen

Gisela Blümmert
198,00 EUR für Mitglieder von Training aktuell
in den Warenkorb
198,00 EUR für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
2020. Digitales Konzept mit Trainer-Einzellizenz. Online oder Datenstick. Enthält Traineranleitungen, Trainingsablauf, Flipcharts, Kartensätze, Handouts, Infos, Online-Ressourcen für drei Trainingstage

In Deutschland werden etwa drei von hundert Mitarbeitern gemobbt. Die drangsalierten Opfer erleiden Beeinträchtigungen in Motivation und Leistungsfähigkeit, die Mehrheit erkrankt. Im Training 'Mobbing am Arbeitsplatz erkennen und verhindern' werden Führungskräfte befähigt, sich einzuschalten, wenn es um das Betriebsklima und die Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiter geht. In diesem dreitägigen Seminar erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sie Mobbing-Prozesse erkennen und welche Möglichkeiten sie haben, um wirksam vorzubeugen oder um zielführend zu intervenieren und gemeinsam mit ihren Teams Lösungen für Konflikte und Mobbingkonstellationen zu finden.

Was Sie Ihren Teilnehmern mit diesem Training bieten

Mit diesem Training ermöglichen Sie Ihren Teilnehmerinnen und Teilnehmern

  • die Unterscheidung von Konflikt und Mobbing
  • die Erkenntnis von Rollen im Mobbingsystem und die Motive der Rollenträger
  • vorbeugende Maßnahmen gegen Mobbing zu entwickeln
  • die Bestimmung der Eskalationsphasen von Konflikten und Mobbingfällen
  • die professionelle Gesprächsführung mit Opfern und Tätern
  • die Diagnose von Mobbing
  • die Anwendung verschiedener Interventionsmöglichkeiten
  • Strategien zur Erarbeitung von Gewinner-Gewinner-Lösungen
  • die Abwehr von Schikanen gegen die eigene Person
  • die juristische Einschätzung von Mobbingfällen

Die Themen

Im Training 'Mobbing am Arbeitsplatz erkennen und verhindern' wird der Fokus auf die Unterscheidung zwischen Mobbing und Konflikt gelegt, Führungskräfte werden befähigt, die richtigen Fragen zu stellen, zu diagnostizieren und danach gezielt angemessene Maßnahmen zu ergreifen.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Konflikt versus Mobbing
  • Rollen im Mobbingsystem
  • Stigmatisierung
  • Maßnahmen zur Vorbeugung
  • Eskalationsphasen
  • Gespräche mit Opfern und Tätern
  • Umgang mit Rechtfertigungsversuchen der Täter
  • Diagnoseinstrument 'Waage'
  • Gruppendynamik im Mobbingsystem
  • Interventionsmöglichkeiten
  • Null-Toleranz-Gespräch
  • Täter-Opfer-Ausgleich
  • Streitschlichtung
  • Geteilte Verantwortung (Shared Responsibility Approach)
  • Gewinner-Gewinner-Lösungen
  • Abwehr von Schikanen
  • Juristische Beurteilung

Leser- und Pressestimmen


In einer übersichtlichen, systematischen und klaren Struktur wird das hochsensible Thema sachgerecht aufgearbeitet.
Bei dem Training wechseln sich erlebnisorientierte Übungen mit Einzelreflexionen, Gruppenarbeit, Inszenierungen und Vorträge ab. Die Seminarunterlagen enthalten Handouts für die Teilnehmer wie Arbeitsblätter, Tests und Fragebögen für Einzel- und Gruppenarbeit, außerdem Flipcharts, Moderationswände und vorgefertigte Moderationskarten. Zugleich besteht die Möglichkeit, auf offene Textdateien zurückzugreifen, um so Inhalte der Teilnehmerunterlagen auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Aus der umfangreichen Kundenrezension von 'Tatkraft' auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Insgesamt kann mir das Konzept und die inhaltliche Ausgestaltung sehr gut gefallen.
So finden die unterschiedlichen Trainer-Typen reichlich Gestaltungsmaterial: ob sehr gute Power-Point-Gestaltung (mit Trainerhinweisen) oder Flipchart, Moderationstafel oder Rollenspielangebote, hier wird auf verschiedenen Sinneskanälen etwas angeboten. Auch die thematische Erarbeitung und die wissenschaftlichen Hintergründe entsprechen der aktuellen Diskussion.
Aus der umfangreichen Rezension von Coach Dirk Hirsekorn (www.freiraeume-coachen.de) auf dem Fachportal Managementwissen online (www.mwonline.d) und auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Das Seminar ist ausgesprochen einfallsreich und originell konzipiert und hat Tiefgang. Den Teilnehmern wird nicht nur Wissen und Handwerkszeug vermittelt. Sie erfahren darüber hinaus auch eine persönliche Bereicherung.
Die Folien sind einfach gut: Schöne Fotos erzeugen Neugier und haben immer einen nachvollziehbaren Bezug zu den Lerninhalten. Ganz besonders gefällt mir der Einsatz der Tugendkarten für die Vorstellungsrunde: Sie ermöglichen dem Teilnehmer eine vertiefte Reflexion über sich selbst und erscheinen mir geeignet zu sein, im Seminar eine Atmosphäre der Vertrautheit und Nähe entstehen zu lassen. Diese schaffen auch den Bezug zu dem Thema, um das es im Seminar auch geht, nämlich Mitmenschlichkeit am Arbeitsplatz.
Aus der umfangreichen Kundenrezension von 'Margret P.' auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Das Trainingsdesign ist sehr gut aufgebaut und überzeugt durch Logik und Klarheit.
Das Konzept beinhaltet ausführliche Hintergrundinformationen für die Vorträge des Trainers, hervorragend strukturierte Handouts für die Reflexion der Teilnehmer und für Gruppenarbeiten und anschauliche und schön gestaltete Folien zur Visualisierung wichtiger Schlüsselbegriffe. Fotos von Ergebnissen aus Gruppenarbeiten auf Flipchart oder Metaplanwänden verdeutlichen dem Trainer beispielhaft, welche Schlussfolgerungen die Teilnehmer ziehen könnten.
Aus der umfangreichen Kundenrezension von 'Ekie Esra' auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Digitale Ressourcen zum Trainingskonzept


Als KäuferIn des Trainingskonzepts können Sie folgende Download-Ressourcen mithilfe des entsprechenden Links abrufen. Eine Anleitung zum Herunterladen der Download-Ressourcen finden Sie hier.

  • Trainingsablauf als offene Word-Datei
  • Inputs - Sammlung aller Inputs als offene Word-Datei
  • Handouts - Sammlung aller Handouts als offene Word-Datei
  • Blanko-Input als offene Word-Datei
  • Blanko-Handout als offene Word-Datei
  • Blanko-Lose als offene Word-Datei

Gisela Blümmert

Autorenportrait

Gisela Blümmert
Die ausgebildete Diplompädagogin, Deeskalationstrainerin, Mediatorin und NLP-Master war fünf Jahre als EDV-Dozentin und zwei Jahre als Schulungsleiterin tätig, bevor sie 1992 den Schritt in die Selbstständigkeit wagte. Zusammen mit ihrem Mann leitet sie das Institut für konstruktive Konfliktlösung in Vettweiß mit den Trainingsschwerpunkten Führungstraining, Konfliktlösung und Fairness im Arbeitsleben. Kontakt: zur Homepage der Autorin
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben