Kommunikationstrainings erfolgreich leiten

Der Seminarfahrplan

Thomas Schmidt
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
in den Warenkorb
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
12. Auflage 2020, 336 Seiten, kt., ISBN 978-3-936075-40-3
sofort lieferbar

Inhalte und Methoden, die zurzeit in modernen Kommunikationstrainings am häufigsten nachgefragt werden. Arbeiten von Paul Watzlawick, Friedemann Schulz von Thun, Ruth Cohn, Carl Rogers, Thomas Gordon und Jacob Levy Moreno bilden die theoretischen und methodischen Grundlagen dieses Seminars.

Über das Buch

Dieses Buch wird Sie dabei unterstützen, Seminare zum Thema 'Grundlagen der Kommunikation' erfolgreich zu leiten. Es ist aufgebaut wie ein Fahrplan, ein „Seminarfahrplan“, in dem Sie zahlreiche Vorgehensweisen für die Gestaltung eines Kommunikationstrainings finden, alles in chronologischer Reihenfolge angeordnet.
Mit auf die Reise geht ein gepackter Methodenkoffer mit der Beschreibung von über 50 Kommunikations-Methoden und zahlreichen Inputs. Der Koffer ist ordentlich sortiert, ein „Kleidungsstück“ passt zum anderen. Gleichzeitig können die unterschiedlichen Teile auch einzeln herausgeholt und in unterschiedlichen Kombinationen „getragen“ werden. Mit hinzugepackt wurden noch weitere methodische „Ersatzstücke“, die Ihnen die nötigen Alternativen bieten, falls Sie Ihre Reise woanders hin führt. Alle Methoden sind von hoher Qualität. Welche auch immer Sie wählen, sie sind durchweg in einer Vielzahl von Kommunikationstrainings erfolgreich erprobt worden.
Bei der Auswahl der hier vorgestellten Trainingsinhalte hat sich der Autor von seiner Erfahrung leiten lassen, welche Inhalte und Methoden in modernen Kommunikationstrainings am häufigsten nachgefragt werden. Die theoretischen und methodischen Grundlagen des Seminars bilden die Arbeiten von Watzlawick (1969), Schulz von Thun (1981, 1998), Cohn (1975), Rogers (1979), Gordon (1974) und Moreno (1973).

Für wen geeignet?

  • Erfahrene Kommunikationstrainer, die ihr Methodenrepertoire erweitern möchten.
  • Junge Trainer und Referenten, die nach einem Leitfaden zur Durchführung ihrer ersten Kommunikationsseminare suchen.
  • Trainer mit anderen Themenschwerpunkten, die Bausteine aus dem Bereich der Kommunikation in ihre Seminare einfließen lassen wollen.
  • Interne Personalentwickler, die sich zur Konzeption oder Durchführung von Kommunikationstrainings Anregungen wünschen.
  • Coaches und Supervisoren, die ihre Arbeit durch Übungen zur Verbesserung der Kommunikation und Gesprächsführung anreichern wollen.

Inhaltsverzeichnis

I. Ihr Reiseantritt
II. Der Seminarfahrplan

Vor dem Seminarbeginn
Der erste Seminartag
09.00 Uhr: Begrüßung
09.05 Uhr: Vorstellung des Trainers
09.10 Uhr: Kennenlernen der Teilnehmer
09.55 Uhr: Übung „Name-Verb-Bewegung“
10.10 Uhr: Überblick über das Seminar
10.25 Uhr: Pause
10.35 Uhr: Lernziele der Teilnehmer
11.00 Uhr: Die Grundmerkmale der Kommunikation
11.30 Uhr: Die vier Seiten der Kommunikation - Input und Übung
12.15 Uhr: Empfängermodell Vier Ohren
...
16.45 Uhr: Abschlussrunde
17.00 Uhr: Ende des 1. Tages

Der zweite Seminartag
09.00 Uhr: Überblick über den Tag
09.05 Uhr: Warm up „Alle die“ oder Ja-Nein-Rätsel
09.20 Uhr: Fragearten
09.50 Uhr: Kritik konstruktiv äußern - Einleitende Übung
10.05 Uhr: Ich- und Du-Botschaften - Input
10.20 Uhr: Ich- und Du-Botschaften - Übung
...
16.15 Uhr: Faktoren erfolgreicher Teamarbeit
16.45 Uhr: Abschlussrunde
17.00 Uhr: Ende des zweiten Seminartages

Der dritte Seminartag
09.00 Uhr: Überblick über den Tag
09.05 Uhr: Gesprächsleitfaden für schwierige Gespräche
09.15 Uhr: Rollenspiel „Mitarbeitergespräch“
...
14.50 Uhr: Do‘s & Don‘ts der Kommunikation
15.40 Uhr: Letzte Fragen
15.50 Uhr: Der Gordische Knoten
16.00 Uhr: Transfer & Abschlussrunde
16.30 Uhr: Ende des Seminars

III. Weitere Methoden
1. Kennenlern-Übung „Gemeinsamkeiten finden“
2. Namensübung in drei Durchgängen
3. TZI-Regeln
4. Feedback-Übung in drei Schritten
5. Die Geschichte „Die Blinden und der Elephant“
6. Nonverbale Kommunikation
7. Die Geschichte mit dem Hammer
8. Repetitorium zum Vier-Seiten-Modell
9. Rollenspiele mit Teilnehmer-Situationen
10. Beobachtungsbögen „Vier Seiten der Kommunikation“
11. Übung zum Aktiven Zuhören
12. Übung „Seileck“
13. Erfolgsfaktoren von Teams – Input
14. Rollen in Teams – Input
15. Übung „Interaktive Geschichte“
16. Geschlechtsspezifische Kommunikation
17. Feedback-Übung mithilfe eines Feedback-Bogens
18. Abschlussrunde auf vier Ebenen
19. Transfer & Abschluss „Seminarernte“

Leser- und Pressestimmen


Und hier kann man wirklich sagen: 'Hut ab'. Anders als in sonstigen Trainerleitfäden werden nicht nur die inhaltlichen Schritte aufgeführt, sondern die methodische Durchführung sorgfältig erläutert, ...
... bis hin zum Wortlaut, mit dem der Trainer die Übungen einführt, Hinweisen zu möglichen Teilnehmer-Widerständen (inklusive konstruktiven Reaktionen darauf) und Vorschlägen zu Varianten. Ausgehend von einer definierten Standardsituation (12 Teilnehmer) wird ein Seminar beschrieben, das die wesentlichen Grundlagen von Kommunikation vermittelt. Teil II beschreibt auf 240 Seiten ausführlich den Verlauf des dreitägigen Seminars. Teil III bietet noch zusätzlich Methodenanregungen. Dass der Autor aus eigener reichhaltiger Erfahrung heraus schreibt, ist deutlich spürbar.
Martina Scales für Gabal Impulse 3/2006

Eine sehr lohnende Anschaffung
Es bietet zahlreiche Inhalte und Methoden zu den Grundlagen der Kommunikation in Form eines prall gepackten Methodenkoffers und beschreibt ganz konkret Arbeitseinheiten und Inputs für drei aufeinander aufbauende Seminartage. Das Buch ist dabei sehr anwengungsfreundlich aufgebaut, bietet viele Schaubilder und vor allem ganz genaue Zeitpläne, wie dei Übungen im Seminarkonzept eingesetzt werden können.
Aus der Buchvorstellung von Uta Stinshoff im CounselingJournal (Zeitschrift für Beratung, Pädagogik & Psychotherapie. Verbandszeitschrift des BVPPT

Schmidt bietet ein breites Repertoire an (oft bekannten) Methoden an. Aber es geht ja auch nicht darum, das Rad neu zu erfinden. Sondern vielmehr darum, Bekanntes interessant zusammenzustellen. Und dies ist sehr gut gelungen!
Das Buch ist sehr übersichtlich konzeptioniert. Texte und Erklärungen sind eindeutig und werden durch dokumentarische Fotos unterstützt. Damit ist es Thomas Schmidt gelungen, ein gut handhabbares Manual zu schreiben. Praxisorientiert durch und durch, der Titel ist Programm. Wer Kommunikationsseminare und Veranstaltungen zu diesem Themenbereich anbietet oder anbieten möchte, ist mit dem Kauf dieses Buches gut bedient. Der anfänglich hohe Preiseindruck relativiert sich sehr schnell, denkt man über die Vorbereitungszeit nach, die man für ein solches Seminar alternativ aufwenden müsste.
Tarek Bamberger, Rezensent für www.sozialarbeitsnetz.de

Der Band bietet mehr als der Titel verspricht.
Er dürfte dabei nicht allein für diejenigen interessant sein, die sich in der Ausbildung von Mediatoren engagieren und dort Kommunikationsinhalte vermitteln möchten. Auch für andere Seminargestaltungen bietet der Band über die reinen Kommunikationsthemen hinaus wertvolle Anregungen und Inspiration.
Dr. André Niedostadek, in DGM-Newsletter 3/2007

Das Buch von Thomas Schmidt hat einen sehr hohen Wert für die Praxis.
Inhaltlich vermittelt es Grundlagen der Kommunikation anhand verschiedener Modelle, sensibilisiert für unterschiedliche Kommunikationsstile, lehrt Gespräche zu führen und Kritik zu üben und gibt Hinweise zu guter Zusammenarbeit in Teams. Es kann uneingeschränkt empfohlen werden. Nicht zuletzt ist es gut gebunden und hat eine angenehme Oberfläche, die den Eindruck macht, sie würde auch häufiger Benutzung standhalten.
Gesche Keding (Dipl.-Psych.), Rezensentin für www.socialnet.de

Innerhalb der zunehmenden Organisation der Branche wird durch Thomas Schmidt anschaulich verdeutlicht, dass Coaching und Training sich mehr und mehr annähern.
Insgesamt sticht Thomas Schmidts Buch innerhalb der Vielzahl an Trainingsliteratur wohltuend hervor.Es ist ein durchweg seriöses Werk, das in der reflektierten Anwendung der vermittelten Methoden durchaus dem 'state of the art' entspricht.
Axel Janßen, 2006 für dvct

Kommunikationstraining ist zu einem wichtigen Bestandteil schulischen Unterrichtsgeworden.
Der Leser wird eingeführt in die Bewältigung schwieriger Situationen, die wichtigsten Merkmale einer Teamarbeit oder die Technik des Feedback-Gebens. Von besonderem Interesse für Lehrer sind sicherlich die vorgestellten Methoden, die viele Anregungen für den Unterricht bieten.
Arthur Thömmes, lehrerbibliothek.de

Thomas Schmidt vermittelt wertvolles Basiswissen und ist, wie es scheint, ein Trainer mit 'Leib und Seele'.
Das Buch ist ein Lehrbuch für Kommunikationstrainer und solche, die es werden wollen. Meines Erachtens darf diese Fachpublikation in keinem Bücherregal fehlen, wenn man sich auf Kommunikationstrainings spezialisiert hat. ... Der 'Seminarfahrplan' besitzt für mich den Charakter einer Grundlagenliteratur.
Nina Gillitzer, Leiterin Trainertreffen, Nürnberg

Dann kaufen Sie sich doch einfach das Buch von Thomas Schmidt. Er hat wirklich ein sehr klar und einfach geschriebenes Buch zur Durchführung eines solchen Seminars vorgelegt.
Sie wollen eine detaillierte Anleitung zur Durchführung eines Kommunikationsseminars ohne hunderte von Euro für eine entsprechende Konzeption zu bezahlen? Auf ca. 320 Seiten beschreibt er einen detaillierten Seminarplan, inklusive aller Themen, Übungen, didaktischen Hinweisen, möglicher Alternativen und noch ein paar allgemeine Methoden für den Seminarbetrieb.
Jörg Middendorf für mwonline, 4/06. Zwei von drei möglichen Bewertungssternen

Wow, das lohnt sich: Er schafft es, den Leser zu begeistern:
Der Mix aus Darstellung der jeweiligen Theorie mit umsetzbaren Beispielen macht Appetit darauf, zumindest Elemente in eigene Trainings einzubauen. Als Kommunikationstraining ist dieser Band ein klassischer Train-the-Trainer, wenn er als Seminar umgesetzt wird. Wer selbst in diesem Bereich tätig ist, wird Anregungen für Variationen finden. Wer sich neu für die Thematik erwärmt, hat einen fantastischen Fundus, Theorie in Praxis zu übersetzen. Wer ohne Trainerausbildung als Weiterbildner gefordert ist, kann sich hier in die Theorie einlesen – und zwar mit hohem Praxisbezug! Jedenfalls: Holen Sie sich den Schmidt!
Hanspeter Reiter, GABAL e.V. auf www.gabal.de

Ich habe selten so eine detaillierte und schrittweise Darstellung von Kommunikationstraining gesehen.
Marcus Koch, Ausbildungstrainer in Suggestopädie

Das Buch ist rundum gelungen und lesenswert.
Insbesondere die anschaulichen Beispiele und die zahlreichen Anregungen für das flexible Reagieren auf Wünsche der Teilnehmer machen das Buch zu einem praxisnahen, gut lesbaren Leitfaden, der allen zu empfehlen ist, die sich mit Weiterbildung im Bereich Kommunikation beschäftigen.
Karin Hofmann, Vice President Communication Project Management Institute Berlin / Brandenburg Chapter e.V.

Dieses Buch ist ein sehr detailliertes Konzept für ein dreitägiges Kommunikationstraining mit sehr konkreten Durchführungshilfen,...
...sodass es fast so aussieht, als könnte jemand, der noch nie solche Seminare geleitet hat, dies aufgrund dieses genauen 'Rezeptes' erstmals durchführen! (...) Für eine/n in anderen Bereichen erfahrene/n bzw. ausgebildete/n Erwachsenenbildner/in ist dieses Buch sehr brauchbar.
Dr. Peter Eichler, Ausbildungsinstitut für Erwachsenenbildung St. Pölten in tools 04/2006, Österreichische Fachzeitschrift für Erwachsenenbildung

Vor mir liegen Grundlagen der Kommunikation als fertig durchkonzipiertes Trainingsdesign.
Ich werde eingeführt und weiter informiert über Inhalte und Methoden, die zur Zeit am häufigsten von Unternehmern angefragt sind. Arbeiten von P. Watzlawick, Friedemann Schulz von Thun, Carl Rogers, Thomas Gorden und Jakob Moreno bieten die theoretischen und methodischen Grundlagen dieses Seminarprogrammes. Mir selbst lieferten die Texte bedeutende Informationen für Trainings im Bereich Beziehung und anderen Themenschwerpunkten, die Bausteine aus dem Bereich der Kommunikation in meine Seminare einfließen ließen.
Dr. Karl-J. Kluge, Coach für erew BIBLIO-KOM

Digitale Ressourcen zum Buch


Als LeserIn des Buchs können Sie folgende Download-Ressourcen mithilfe des entsprechenden Links abrufen. Eine Anleitung zum Herunterladen der Download-Ressourcen finden Sie hier.

  • Feedback-Bogen zur Einschätzung der eigenen Person
  • Feedback-Bogen zur Einschätzung einer anderen Person

Thomas Schmidt

Autorenportrait

Thomas Schmidt
Thomas Schmidt arbeitet als Head of HR & Strategy Europe für die international führende Wirtschaftskanzlei Linklaters LLP in Frankfurt am Main. Zuvor war er in London als Leiter Internationale Personalentwicklung für die globalen Trainingsprogramme des Unternehmens verantwortlich und neun Jahre als Referent für Personal- und Organisationsentwicklung für die Allianz Group tätig. Daneben arbeitet er freiberuflich als Trainer, Coach und Berater. Er leitet Management-Trainings zu den Themen Kommunikation, Konfliktmanagement und Führung.
Der Autor hat einen Executive MBA Abschluss an der Frankfurt School of Finance & Management erworben, ist Diplom-Psychologe und Diplom-Pädagoge. Außerdem hat er Weiterbildungen zum systemischen Coach (Backhausen, European Business School), Kommunikationstrainer (Schulz von Thun), Mediator (Thomann), Psychodrama-Leiter und Organisationsentwickler (Moreno-Institut) absolviert. Kontakt: Kontakt zum Autor
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben